abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Puma oder Taifun – wer wird deutscher Meister 2023?

Archiv: Motoball Puma gegen Taifun Quelle: RayKun

Am morgigen Samstag, 30. September, stehen sich gleich zweimal der MSC Puma Kuppenheim und der MSC Taifun Mörsch gegenüber. Am Endspieltag in Kuppenheim bestreiten um 16 Uhr die Jugend-Teams beider Vereine das Finale um die dmsj-Meisterschaft. Am frühen Abend ab 19 Uhr kommt es dann zum Duell der „Großen“. In beiden Partien geht der MSC Puma Kuppenheim als Favorit ins Rennen – auch wenn der Puma Vorsitzende Ralf Stößer die Chancen bei 50:50 für seine Mannschaft einschätzt.

Von Thomas Meiler

 Der MSC Puma war bislang das Maß der Dinge im Motoball. In der Südliga gewann man jedes Spiel, holte sich den ADAC Motoball-Pokal und gewann auch den European Motoball Chamipons-Cup. Am vergangenen Sonntag gab es dann die erste Saisonniederlage im Halbfinalrückspiel gegen den MSC Ubstadt-Weiher. Das Spiel ging mit 5:6 verloren. Trotzdem nimmt Max Schmitt die Niederlage nicht als schlechtes Omen: „Wir haben bisher alle Spiele diese Saison gewonnen, dies war jetzt ein Stolperstein, der eventuell zur richtigen Zeit kam. Lieber jetzt als im Endspiel.“ Gegen den MSC Taifun Mörsch will der Titelverteidiger das Triple in diesem Jahr perfekt machen.

Schwung aus dem Halbfinal

Dagegen will der Rekordmeister alles in die Waagschale werfen. Nach dem eindrucksvollen 10:3-Sieg im Rückspiel gegen den MSC Comet Durmersheim reist der MSC Taifun mit breiter Brust nach Kuppenheim. „Wir wissen um die Stärke des MSC Puma, wollen jetzt aber den Schwung und die Leistung aus dem Halbfinale mit ins Endspiel nehmen“, meint Justin Tichatschek. Auch beim MSC Puma herrscht Respekt vor dem Gegner. Trotzdem gehen Max Schmitt und seine Mannschaftskameraden mit großem Optimismus in die Partie: „Die Marschrichtung ist ganz klar. So wie jedes Spiel: Spielen und gewinnen. Es ist ein Spiel, wie jedes andere auch. Wir können uns nur belohnen.“

Karten für den Endspieltag gibt es im Vorverkauf sowie an der Tageskasse. Vollzahler kaufen sich Tickets für 20,- Euro, der ermäßigte Eintritt beträgt 10,- Euro. „Wir rechnen mit bis zu 1.400 Zuschauer am Samstag“, so Ralf Stößer vom MSC Puma Kuppenheim. Veranstalter des diesjährigen Endspieltags ist der MSC Kobra Malchin.