abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Los geht’s! Germanen hoffen auf gelungenen Start

Ringen Germania Weingarten Foto : biHeinD Fotodesign, Untergrombach (http://www.biheind.de)


Weingarten (svg). Endlich wieder Ringen in Weingarten! Mit dem Heimkampf gegen die RG Kurpfälzer Löwen beginnt für den SV Germania am Samstag das neue Zweitliga-Abenteuer. Nach den souveränen Meisterschaften in der Oberliga und der Regionalliga nimmt das Team der beiden Trainer Frank Heinzelbecker und Waldemar Galwas erneut eine Favoritenrolle ein – und diese auch gerne an. „Wir wollen unseren treuen Fans wie immer großen Sport bieten und in der Tabelle vorne mitmischen“, sagt der Sportliche Leiter der Weingartener, Sebastian Mayer.

Der Kader des SVG wurde punktuell und dabei durchaus namhaft verstärkt. Horst Lehr, der derzeit wohl beste deutsche Freistilringer, ist beispielsweise neu im Team. Die Routiniers Jan Fischer und Oscar Pino sind zurückgekehrt. Eigengewächse wie Eric Ritter oder David Hirsch sind in den vergangenen Jahren in Führungsrollen hineingewachsen, Youngsters wie Janis Heinzelbecker und Jeremy Weinhold längst noch nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen. „Wir haben wieder einen spannenden Mix aus jungen, ambitionierten Talenten und erfahrenen, etablierten Spitzenathleten“, sagt Mayer.

„Und mit diesem Mix soll direkt der erste Saisonsieg eingefahren werden. Kampfbeginn in der Mineralix-Arena ist um 19.30 Uhr. Bereits um 17.30 Uhr trifft das Weingartener Oberliga-Team auf den KSV Östringen. Den Abend ausklingen lassen wir einmal mehr an der berühmten SVG-Bar!“, so die Meldung der Germania.