abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

„Profi wird Pate“ startet in Baden mit Nikolai Kimmeyer

Schiedsrichter

Karlsruhe (bfv). Bundesliga-Schiedsrichter-Assistent Nikolai Kimmeyer ist am Samstag in seiner badischen Heimat unterwegs – und zwar als Pate von Schiedsrichter-Neuling Farhan Noorshams, der die D-Jugend-Partie zwischen der SG Rüppurr und dem SSV Ettlingen 2 leiten wird. Im Laufe der Saison schließen sich in Baden – und auch bundesweit – alle Unparteiischen der deutschen Profiligen der Aktion „Profi wird Pate“ an.

Das Jahr der Schiris ist in vollem Gange und dabei steht nicht nur mehr Respekt gegenüber Schiris und die Neugewinnung weiterer Nachahmer im Fokus, sondern auch die Bindung neu ausgebildeter Unparteiischer. Um junge Schiris vor dem „Praxisschock“ zu bewahren und ihnen erfahrene Helfer*innen an die Seite zu stellen, startete kürzlich die bundesweite Aktion „Profi wird Pate“. Katrin Rafalski und Patrick Ittrich machten den Anfang. Der Kern der Aktion: Alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, Google Pixel Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga werden im Laufe dieser Saison in ihrer Heimatregion mindestens einmal als Patin oder Pate von Schiri-Neulingen im Amateurfußball eingesetzt. Damit soll das Patensystem noch bekannter werden. In den ersten Spielleitungen wird jeder Neuling mindestens dreimal von einem erfahrenen Schiri begleitet.

Am kommenden Samstag, den 21.10.2023, ist es nun auch in Baden soweit. Nikolai Kimmeyer vom TSV Palmbach, der seit dieser Saison als Assistent in der 1. Bundesliga unterwegs ist, begleitet Neuling Farhan Noorshams vom Karlsruher SC bei der D-Junioren-Partie SG Rüppurr gegen den SSV Ettlingen 2, die um 12 Uhr am Brunnenstückweg angepfiffen wird. Erst vor wenigen Wochen absolvierte Farhan den Neulingslehrgang der SRVgg Karlsruhe und startet nun mit seinen ersten Spielleitungen. Dabei einen so erfahrenen Profi an seiner Seite zu haben, gibt ihm Sicherheit. „Die Profis können uns Neulingen viel in der Schiedsrichterei helfen, uns Tipps geben und uns unterstützen“, ist sich Farhan sicher. „Diese Aktion sollte  es eigentlich für immer geben!“ Und auch Kimmeyer ist begeistert von der Aktion: „Natürlich stehe ich Farhan gerne als Pate zur Seite. Wir ‚Profis‘ können viele unserer Erfahrungswerte weitergeben und so die Neulinge an der Basis unterstützen, damit sie ihrem Hobby weiterhin treu bleiben.“

Als erstes weibliches Duo im bfv begleitet Sonja Reßler, Schiedsrichterin in der 2. Frauen-Bundesliga, am Donnerstag, den 26.10.2023 dann ihr „Patenkind“ Franziska Hohlweck in der D-Junioren-Kreisligapartie zwischen dem SVK Beiertheim und dem Post Südstadt Karlsruhe. In Baden bleibt es aber nicht bei den Bundesliga-Schiris als Paten, der bfv geht sogar noch einen Schritt weiter: Die Aktion „Profi wird Pate“ wird im Verbandsgebiet auch auf SR*innen aus der Junioren-Bundesliga und auf Beobachter*innen (BEO) ausgeweitet. Verbandsschiedsrichter-Lehrwart Thomas Längle erhofft sich dadurch eine positiv kritische Auseinandersetzung der neuen BEO mit den Gespannsleitungen und größere Unterstützung der Unparteiischen durch die eigene Praxiserfahrung: „Die Qualifizierung unserer neuen Beobachter sowie Qualitätsstandards im Beobachterwesen sind essentiell für eine gute Weiterentwicklung unserer Schiedsrichter*innen. Ziel des Beobachters ist es, dass die Schiris nach jedem Spiel etwas besser werden.“