abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Karlsruhe Rugby holt Defensivpunkt in Freiburg

Karlsruhe Rugby holt Defensivpunkt in Freiburg Foto: Karina Schneider

Karlsruhe (ksv). Mit nur einem enttäuschenden Defensiv-Bonuspunkt kehrte die Karlsruher Herren Rugby-Mannschaft des KSV aus Freiburg zurück. Dabei wäre so viel mehr drin gewesen, so der Spielbericht des KSV.

Die Mannschaft um Trainer Ebbert und Kapitän Salim begann konzentriert und druckvoll. Das Spielsystem war das erste Mal in der Saison sehr sichtbar. Folgerichtig setzte Burger den außen lauernden Caputto perfekt ein, der in das Malfeld eintauchen konnte. Die 0:7-Führung war verdient, hielt aber leider nicht lang. Freiburg umkämpfte die offenen Gedränge immer wieder und setzte schmerzhafte Nadelstiche mit starken Ballvorträgen. Gleich zwei Mal konnten die Breisgauer punkten und so ging es mit einem 12:7 Rückstand in die Pause.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Karlsruher Gäste, sodass die Freiburger erneut punkten konnten. Der lange haltende Zwischenstand lag bei 22:10 für die Hausherren. Dann begann die stärkste Phase der Karlsruher Mannschaft. Immer wieder provozierten sie Straftritte. Doch anstatt ergebnisorientiert zu den Stangen zu kicken, haben die Gäste immer wieder versucht, über die Gasse oder über schnell angespielte Strafkicke zu punkten – leider erfolglos.
Erst mit der letzten Aktion konnte der wieder genesene Canal einen Straftritt schnell anspielen und im Malfeld ablegen. Der verwandelte Kick stellte gleichzeitig den Endstand von 22:17 dar.
Bereits am kommenden Samstag, den 4.11. findet für das Herrenteam das nächste Spiel statt. Um 14.30 Uhr ist Ankick „Am Sportpark 7“ in Karlsruhe.