KSC mit leichten Blessuren in der Vorbereitung auf Strasbourg

Karlsruhe (mia). Vor dem nächsten Test des Karlsruher SC am morgigen Mittwoch gegen Racing Strasbourg in Haguenau plagen den KSC Verletzungssorgen.  Philipp Klingmann (Wade), Gaetan Krebs (Wade) und Daniel Gordon (Adduktoren) fallen aus. „Wir hoffen auf Sonntag, dass sie alle einsetzbar sind“, erklärt KSC-Coach Markus Kauczinski mit Blick auf den Test gegen Erstligist Hertha BSC.

Der KSC-Coach trainierte am Dienstag ohne die drei Spieler. Mit dem Test gegen Augsburg war er zufrieden. „Da hatten wir eine aufstrebende Tendenz gehabt. Vorher war ich nicht ganz so zufrieden“, so der Cheftrainer der Blau-Weißen. Der KSC habe „in allen Bereichen noch Luft nach oben“.

Booking.com

Während Dennis Mast derweil mit fünf Vereinen, darunter der Chemnitzer FC, Bielefeld und Essen, wegen einer Ausleihe spricht, hat sich bei Hiroki Yamada noch nichts neues ergeben, so KSC-Sportdirektor Jens Todt.

Gegen Augsburg habe Yamada sehr gut gespielt, so Kauczinski. Auch im Training mache sich der Japaner gut, „wie alle anderen aber auch“. „Alle geben Gas.“