KSC II besiegt Villingen Dank Dreierpack von Köpke

KSC 028Karlsruhe (mia). KSC-Profi Pascal Köpke hatte gleich mehrfach Grund sich zu freuen. Nicht nur steuerte er drei Tore zum 4:1(2:1)-Sieg der U23 des Karlsruher SC gegen den FC Villingen bei, auch konnte er Selbstvertrauen und Spielpraxis sammeln.

Durch Nedzad Plavci (25.) war Villingen in Führung gegangen. Das Gegentor brachte den KSC ins Spiel.

Booking.com

 Köpke (28.) schoss, nachdem er Frederick Bruno abgekocht hatte, zum 1:1 ein.

Drei Minuten später war es wieder Köpke, der zum 2:1-Pausenstand einschieben konnte.

„Wir hatten zu Beginn sehr große Probleme gegen einen guten Gegner. Wir wussten, dass sie sehr hoch angreifen und dass sie uns das Leben mit einem hohen Pressing schwer machen“, so KSC II-Coach Stefan Sartori.

in Durchgang zwei dominierte der KSC. Schön herausgespielt von Kai Kleinert, war Köpke (64.) zur Stelle und schob zum 3:1 ein. Den Schlussstrich unter die Partie zog Kai Luibrand (89.) mit dem 4:1.

„Es war wichtig, dass wir gewonnen haben und dass ich mir etwas Selbstvertrauen geholt habe“, freute sich Dreifach-Torschütze Köpke.

KSC II: Stritzel, Fassnacht, Thoelke (37. Kramer), Kleinert, Grupp (66. Frank), Lutz, Ngueni Bong (74. Fossi), Mehlem, Fahrenholz, Luibrand, Köpke (65. Reith).