ASV mit Punktgewinn trotz Handicap

ASV Grünwettersbach Tischtennis003Karlsruhe (ps). Auch ohne Jan Zibrat und den am Knie verletzten Abwehrstrategen Florian Bluhm erkämpfte die ASV Grünwettersbach-Tischtennis-Reserve bei ihrer Drittligapremiere beim Mitaufsteiger einen Punkt. Beim Post-SV Mühlhausen 2 erspielte Drittligist ASV 2 ein 5:5.

Von Beginn an entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen an der Unstrut. Spieß/Paranjape landeten zu Beginn einen deutlichen Sieg über Kartuzovs/Wenzel und auch Geir Erlandsen konnte im Spitzenpaarkreuz nach starkem Auftritt gegen Erik Schreyer punkten. Zur tragischen Figur wäre fast Manuel Winter geworden, da er gegen Olegs Kartusovs im Entscheidungssatz noch eine 9:2-Führung verspielte.

Booking.com

[adrotate group=“2″]

Doch nachdem die Hausherren in Durchgang zwei beide Punkte im Spitzenpaarkreuz verbuchen konnten, drehte Manuel gegen Andreas Wenzel den Spieß um, wehrte seinerseits mehrere Matchbälle ab und blieb am Ende siegreich. Da auch Sanmay Paranjape seine beiden Einzel für sich verbuchen konnte und damit zum erfolgreichsten ASV-Akteur avancierte, stand unter dem Strich ein leistungsgerechtes Remis.