abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

VR-Talentiade-Turnier der bfv-Mädchen-Fördergruppen

Foto: VR-Talentiade der bfv-Mädchen-Fördergruppen

Gemmingen (bfv). Die Auswahl-Spielerinnen der Jahrgänge 2011-2014 absolvierten am Samstag ihr VR-Talentiade-Turnier in der Gemminger Kraichgauhalle. Den Vergleich der Fördergruppen gewann wie im vergangenen Jahr das Team aus dem Odenwald.

Nach den Jungs waren am vergangenen Samstag die Mädels in der Kraichgauhalle in Gemmingen im Rahmen ihres VR-Talentiade-Turniers am Wirbeln. Die Jahrgänge 2011-2014 glänzten dabei mit tollen Spielzügen und spannenden Partien. Sophie Koch, als eine von drei TopTalenten des jüngsten Jahrgangs, schaffte es als jüngste Teilnehmerin den Pokal als beste Spielerin mit nach Hause zu nehmen. Torschützenkönigin wurde dank sieben Treffern Alina Brändli, die Auszeichnung als beste Torhüterin erhielt Kristina Müller.

Als Talentspäherinnen waren die Trainerinnen der bfv-Auswahlen U12 und U14 Carolin Wienands und Kristina Kober vor Ort, um die besten Spielerinnen der drei Fördergruppen zu sichten. Aus den insgesamt 48 Spielerinnen wählten sie vier Mädels für eine zusätzliche Förderung aus. Diese dürfen – wie schon 18 andere Spielerinnen – an einem DFB-Junioren-Stützpunkt mittrainieren und werden von Verbandstrainerin Romina Konrad und DFB-Stützpunktkoordinator Daniel Kufner nochmal extra gefördert. Romina Konrad zeigte sich zufrieden: „Unsere bfv-Mädchen-Fördergruppen in Mannheim, Karlsruhe und Neckarburken machen jeden Montag eine super Arbeit an der Basis und bereiten die Spielerinnen auf die Auswahlmannschaften vor. Das hat man auch beim heutigen Turnier gesehen.“ Im Finale standen sich die Auswahlen Rhein-Neckar und Odenwald gegenüber. Denkbar knapp verteidigten die Mädels aus dem Odenwald mit einem 2:1 ihren Titel.

Die VR-Talentiade, die von den Volksbanken und Raiffeisenbanken gefördert wird, unterstützt die Fußballverbände in Baden-Württemberg bei einer ihrer zentralen Aufgaben, der Talentförderung. Über die drei Ebenen der VR-Talentiade sollen Fußballtalente im frühen Alter entdeckt und anschließend gezielt einer Förderung durch die drei Fußballverbände in BadenWürttemberg (Badischer, Südbadischer und Württembergischer Fußballverband) zugeführt
werden. Die VR-Talentiade fügt sich nahtlos in eine seit vielen Jahren in allen drei Verbänden bestehende Talentförderstruktur mit DFB-Stützpunkten und Mädchen-Fördergruppen ein.