KSC-Trainer Kauczinski akzeptiert DFB-Strafe fürs „Stuhlrütteln“

KSC-TrainerteamKarlsruhe/Frankfurt (ps). Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Coach des Karlsruher SC Markus Kauczinski im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens beim KSC-Pokalspiel in Reutlingen mit einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt.

Kauczinski hatte sich während des DFB-Pokalspiels beim SSV Reutlingen am 8. August 2015 unsportlich am Spielfeldrand verhalten und war daraufhin von Schiedsrichter Robert Kempter (Stockach) aus dem Innenraum verwiesen worden. Kempter habe ein „Rütteln am Stuhl“ durch den KSC-Coach als Drohung, den Stuhl zu werfen angesehen

Booking.com

Der KSC-Trainer hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.