Auswärtspartie beim Traditionsverein

KITSCGEQUOS_Logo_neu_260914Karlsruhe (ps).  Eine Woche nach dem Liga-Auftakt beginnt am Samstagabend auch für die KIT SC Gequos die neue Basketball-Regionalligasaison. Die neu zusammengestellte Gequos-Truppe reist dafür in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt und tritt beim Traditionsverein ASC Theresianum Mainz an. Sprungball ist um 20 Uhr.

„Wir sind froh, dass es endlich richtig los geht. Wir haben in den letzten Wochen hart daran gearbeitet, dass sich die Mannschaft findet und gegen einige höherklassige Gegner getestet. Jetzt wird es Zeit für die erste echte Bewähungsprobe“, sagt Manager Zoran Seatovic. Headcoach Jaivon Harris kann für seine Pflichtspiel-Premiere voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Booking.com

[adrotate group=“2″]

In Mainz erwartet die Gequos eine schwierige Aufgabe. Die Gastgeber haben ihren Kader aus dem Vorjahr so gut wie komplett zusammengehalten, sind gut eingespielt. „Die Mainzer spielen sehr schnellen Basketball und treffen hochprozentig, wenn man sie zur Entfaltung kommen lässt. Wir müssen von Anfang an voll da sein und ihnen unser Spiel aufzwingen“, so Seatovic. In der vergangenen Woche mussten sich die Mainzer beim hoch gehandelten Team aus Koblenz nur knapp mit 85:92 geschlagen geben, lagen sogar bis ins letzte Viertel vorn.