SSC Volleyballer wollen es der Rekordmeister-Reserve schwer machen

SSC Karlsruhe 050Karlsruhe (mia). Am Samstag, 20 Uhr, ist es für die Drittliga-Volleyballer des SSC Karlsruhe endlich soweit. Zum Saisonstart empfängt der SSC die  Reserve des deutschen Rekordmeisters VfB Friedrichshafen im Otto-Hahn-Gymnasium.

Auch wenn man sich über den Sieg im Verbandspokal freue, eine Standortbestimmung war das noch nicht für Coach Diego Ronconi. „Entscheidend ist, dass die Dinge, die wir trainieren, klappen. Es ist stabil und entwickelt sich ordentlich“, so Coach Ronconi.

Booking.com

„Wichtig war dass man Spiele gegen unterklassige Gegner gewinnt. Das machen die Jungs super. Wir haben intensiv gearbeitet und die Struktur wird immer besser. Von daher kann man noch nicht sagen, wo wir sind, die erste Standortbestimmung wird das Heimspiel.“

[adrotate group=“2″]

Ronconi erwartet, dass die Reserve des Rekordmeisters auch den ein oder anderen Spieler der ersten Mannschaft dabei hat, der sich einspielen soll. „Es gibt Gerüchte, man weiß es aber nicht“, so der Volleyball-Trainer.

„Entscheidend ist, dass wir unsere Dinge entwickeln. Wenn alles gut läuft, dann sind wir ein schwerer Gegner für alle Mannschaften. “