Zweiter Platz für badische U16-Juniorinnen beim SFV-Turnier, Rang Sieben für U18-Juniorinnen in Duisburg

U18-Juniorinnen Laenderpokal U16-Juniorinnen SFV-TurnierEllwangen/Duisburg (ps). Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden kehrte die badische U16-Auswahl vom SFV-Turnier zurück. Damit landeten Juniorinnen am Ende auf einem guten zweiten Platz. Die U18-Auwahl blieb beim DFB-Länderpokal bis zum letzten Spieltag ohne Niederlage.

Zwei knappe 1:0-Erfolge gegen die Auswahlen aus Hessen und Südbaden (Tore: Laura Schell, Eigentor) sowie zwei torlose Unentschieden gegen Bayern und Württemberg bescherten den U16-Juniorinnen den zweiten Rang beim SFV-Turnier. Auswahltrainerin Sabine Hartmann freute sich besonders über das überzeugende Abwehrverhalten ihres Teams: „Wir haben das Turnier ohne ein einziges Gegentor beendet und haben uns damit eine sehr gute Platzierung erspielt.“

Booking.com

[adrotate group=“2″]

Auf Rang Sieben landeten die U18-Juniorinnen aus Baden beim DFB-Länderpokal. Die Schützlinge von Auswahltrainerin Caro Braun starteten mit einem 2:0-Sieg gegen die Landesauswahl aus Bremen ins Turnier. Die Tore steuerten Sarai Linder (1899 Hoffenheim) und Maria-Paula Zomant (ASV Hagsfeld) bei. Am zweiten Spieltag feierte die U18 durch ein Tor von Alica Schmidt (1899 Hoffenheim) den nächsten Sieg. Auch im dritten Spiel blieben die badischen Juniorinnen ungeschlagen. Dank eines Tors von Maria-Paula Zomant konnte gegen die Auswahl aus Westfalen ein 1:1 ergattert werden. Damit fanden sich die badischen U18-Juniorinnen vor dem letzten Spieltag auf Rang vier wieder. Gegen die Auswahl aus Südbaden kassierte man zum Abschluss eine 0:2-Niederlage und rutschte auf den siebten Platz ab. „Insgesamt bin ich mit der Turnierleistung sehr zufrieden“, zog bfv-Auswahltrainerin Caro Braun ein positives Fazit. Den Turniersieg sicherte sich Westfalen vor Südbaden und Niederrhein.

Die badischen Talente Maral Artin (FC Östringen) und Natascha Beigel (TSG Weinheim) landeten beim U18-Länderpokal mit der DFB-U16-Nationalmannschaft auf dem vierten Platz.