U19-Junioren schlagen sich tapfer

U19 SFV-Turnier
U19 SFV-Turnier

Langenfellbold (ps). Die U19 des Badischen Fußballverbandes tat sich beim Süddeutschen Turnier in Hessen am vergangenen Wochenende zunächst schwer, erkämpfte sich am Ende aber noch Platz 3.

Auf Grund vieler Verletzungen und der Abwesenheit von Leistungsträgern, die aktuell für die U-Nationalmannschaft auflaufen, reiste das badische Team nicht in ihrer Stammbesetzung nach Hessen. Das hinderte die Jungs nicht daran „sich voll rein zu hauen“, wie Verbandssportlehrer Rainer Scharinger berichtete.

Booking.com

[adrotate group=“2″]

Gegen die Landesauswahlen aus Südbaden, Württemberg, Hessen und Bayern wollten die badischen U19-Junioren ihren SFV-Meistertitel verteidigen. Diese Hoffnung musste die Mannschaft von Jahrgangs-Trainer Andreas Augenstein bereits am ersten Tag begraben, nachdem es zwei Niederlagen gegen Hessen (0:2) und Württemberg (1:3) hagelte.

Am zweiten Turniertag waren die Badner durch weitere vier Verletzte zusätzlich geschwächt. In den Partien gegen Bayern und Südbaden gerieten sie dann jeweils 0:1 in Rückstand, schafften aber dank guter Moral und engagiertem Einsatz beide Male die Wende und siegten 2:1. Damit stand Baden am Ende auf Platz 3. „Hätten sich die Spieler in der ungewohnten Besetzung noch besser einspielen können, wäre sicher noch mehr drin gewesen“, resümierte Scharinger. „Großen Respekt für die Jungs!“