Neuer Wildparkpartner des KSC

Karlsruhe (ps).  ALBA Nordbaden hat für die Saison 2014/15 eine Wildparkpartnerschaft mit dem Karlsruher SC vereinbart. Das Entsorgungsunternehmen ist bereits seit mehreren Jahren Partner des KSC und hat in der vergangenen Spielzeit die Heimspieltore des KSC auf der Videowand im Wildparkstadion präsentiert. Nun baut ALBA Nordbaden sein Engagement beim KSC weiter aus. Neben den Heimspieltoren im Stadion präsentiert das Unternehmen die Heimspieltore nun auch auf Facebook und erhält außerdem Hospitality-Tickets. Vermittelt wurde die Partnerschaft von SPORTFIVE.

„ALBA Nordbaden ist der Region als führendes Karlsruher Entsorgungsunternehmen durch viele Kunden verbunden, genauso wie der KSC durch seine vielen Fans in unserer Region verankert ist. Deshalb freue ich mich darüber, dass wir die langjährige Partnerschaft zwischen dem KSC und ALBA Nordbaden weiter ausbauen konnten“, so Robert Kassel, Geschäftsführer ALBA Nordbaden.

Booking.com

Ingo Wellenreuther, Präsident des KSC, erklärte: „ALBA Nordbaden steht seit langem als verlässlicher Partner an unserer Seite. Umso mehr freut uns, dass das Unternehmen weiterhin auf den KSC als Kommunikationsplattform zählt und sein Engagement erweitert und zur Wildparkpartnerschaft ausbaut.“

„Wie der KSC gehört auch ALBA Nordbaden zu Karlsruhe und zur Region“, so Dennis König, SPORTFIVE-Senior Director beim KSC. „Wir sind überzeugt davon, dass ALBA Nordbaden von der Präsenz durch die Wildparkpartnerschaft profitieren wird.“