„Lions-Ladies“ verlieren in Speyer – PSK-Lions erobern Tabellenspitze

Dino Palcic Foto: PSK
Dino Palcic
Foto: PSK

Karlsruhe (ps). Die Basketballerinnen des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) mussten am 25. Oktober in der Pfalz eine Niederlage hinnehmen. Bei den TSV Towers Speyer-Schifferstadt ließen sich die Lions zu Beginn regelrecht überrumpeln und lagen schnell 11:0 zurück. Nach einem äußerst schwachen ersten Viertel zeigte die Mannschaft von Coach Jan Gipperich jedoch Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel. Zur Halbzeit führten die Gastgeber nur noch mit 28:24. Die von Anfang an schlechte Wurfquote der Lions zog sich jedoch durch das ganze Spiel, so dass sich das Team für zahlreiche gut herausgespielte Situationen nicht belohnen konnte, so die Pressemeldung der Lions.

Anh Dao verhinderte mit 30 erzielten Punkten ein Karlsruher Debakel. Dennoch war die Niederlage mit 49:61 deutlich. Der soliden Verteidigung und den schnellen Rotationen in der Offensive stand ein katastrophaler Abschluss gegenüber. Am 1. November muss Gipperichs Team sein Potenzial besser ausschöpfen. Ab 17:30 Uhr peilen die Lions-Ladies im Heimspiel gegen den ASV Theresianum Mainz den zweiten Sieg in der 2. Damen Basketball Bundesliga an.

Booking.com

[adrotate group=“2″]

PSK-Lions erobern Tabellenspitze

Beim Auswärtsspiel der Basketballer des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) am 24. Oktober fuhr das Team von Lions-Coach Aleksandar Scepanovic einen ungefährdeten Sieg ein. Nach der Partie bei der SG Heidelberg/Kirchheim bescheinigte der Trainer seinen Schützlingen die bisher beste Offensivleistung dieser Saison. Nachdem die Lions das erste Viertel mit 25:17 für sich entscheiden konnten, setzten sie sich in der Folge kontinuierlich ab und behielten am Ende mit 98:79 deutlich die Oberhand. Vor diesem Hintergrund konnte Scepanovic über vereinzelte Schwächen in der Defense hinwegsehen. Dino Palcic erzielte 25 Punkte für Karlsruhe, gefolgt von Dino Jakolis (16), Matthias Hurst (15), Branimir Mikulic (14), Deon McDuffie (13) und Martinis Woody (10). Mit dem sechsten Sieg am sechsten Spieltag in der Regionalliga Südwest rückten die Lions auf Tabellenplatz eins vor, da der bisherige Spitzenreiter Schwenningen beim SV 03 Tübingen unterlag. So können sich die Fans im „Löwenkäfig“ der Karlsruher Friedrich-List-Schule am kommenden Wochenende auf ein echtes Spitzenspiel freuen, wenn am 31. Oktober ab 19:30 Uhr die Tübinger zu Gast bei den Lions sind.