KSC-Sportdirektor Todt geht „fest davon aus“, bis 2017 beim KSC zu bleiben

KSC 001Jens TodtKarlsruhe (mia). Beim Karlsruher SC soll laut Bild.de nicht nur die Suche nach einem Trainer als Nachfolger von KSC-Coach Markus Kauczinski laufen, auch ein Sportdirektor soll aktuell gesucht werden.

So soll KSC-Sportdirektor Jens Todt bei Hannover 96 im Gespräch sein. Als Doppelspitze soll Todt im kommenden Jahr mit Christian Möckel als Sportdirektor in Hannover anfangen.

Booking.com

Der KSC-Sportdirektor könnte zum 1. Januar oder 1. Juli 2016 beim KSC aus dem Vertrag, sofern die Badener einen Nachfolger für ihn haben. Ein „Geheim-Plan“ zwischen Todt und Hannover 96 existiere so die Bild.

[adrotate group=“2″]

„Aktuell“ steht Todt nicht zur Verfügung

„Das Thema kann man schnell beerdigen. Ein Wechsel im Winter kommt für mich nicht infrage. Ich fühle mich dem Projekt beim KSC weiter verpflichtet“, erklärte Todt gegenüber den Badischen Neuesten Nachrichten.

„Es hat vor einigen Wochen mal ein Gespräch mit Verantwortlichen von 96 gegeben. Ich habe aber sofort gesagt, dass ich aktuell nicht zur Verfügung stehe. Ich werde also nicht im Winter wechseln“, so Todt auf Anfrage von abseits-ka.de

Auch für Sommer gab Todt Entwarnung. „Es gibt keinerlei Absprachen in dieser Hinsicht“, so Todt gegenüber abseits-ka. Vertragsverhandlungen habe es nicht gegeben. „Ich gehe fest davon aus, dass ich mindestens bis 2017 bleiben werde.“