DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann zum Rücktritt Wolfgang Niersbachs

FußballKarlsruhe (ps). bfv-Präsident und DFB-Vize Ronny Zimmermann reagierte heute auf den Rücktritt des DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach, so die Pressemeldung des bfv.

„Ich ziehe meinen Hut vor Wolfgang Niersbach. Wenn man weiß, wie sehr er am Fußball und am DFB hängt, wird einem schnell klar, wie schwer ihm diese Entscheidung gefallen sein muss“, erklärt Zimmermann, seit 2013 als Vizepräsident beim DFB im Amt. Er betont, dass der Rücktritt Niersbachs nicht auf Druck des Präsidiums oder der Landesverbände erfolgt sei und dass er mit diesem nicht gerechnet habe.

Booking.com

Nach der Sitzung des DFB-Präsidiums gestern in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main verkündete Niersbach seinen Rücktritt. Er war seit 2012 an der Spitze des DFB, zuvor in der Funktion als Generalsekretär und Medien-Chef. Zimmermann: „Ihm gebührt der größte Respekt und Dank dafür, was er alles in den vergangenen 27 Jahren für den deutschen Fußball getan hat.“

[adrotate group=“2″]

In der Sache wünscht sich Zimmermann eine lückenlose Aufklärung, verweist aber auch darauf, dass in deren Sinne keine Ergebnisse in der Öffentlichkeit vorweggenommen werden dürften.