KSC II freut sich auf Hollenbach

ksc II018Karlsruhe (mia). Gegen den FSV Hollenbach soll am Samstag, 14 Uhr wieder ein Sieg für die Oberligamannschaft des Karlsruher SC her. Der KSC II ist heiß auf das Spiel, freut sich Coach Stefan Sartori.

Noch immer plagen den KSC allerdings Verletzungssorgen, auch wenn Patrick Fossi, Samir Frank und Sebastian Weizel wieder dabei sind.

Booking.com

Sicher ausfallen werden zudem Keeper Florian Stritzel (Handgelenk) und Tim Grupp. Während er aus dem KSC-Profikader keine Spieler haben kann, bedient sich Sartori daher bei der U19, die erst am 22. November in Frankfurt ran muss. Demarveay Sheron, Lotfi Graidia, Niklas Hoffmann und Raphael App kommen zum KSC II.

„Sie machen es gut, sie bringen Feuer rein“, lobt Sartori. Insgesamt sei seine Truppe heiß auf das Spiel. Schließlich hat sie, zumindest die erste Halbzeit gegen Bissingen wieder gut zu machen, so der KSC II-Trainer.

[adrotate group=“2″]

„Hollenbach ist gut, sie sind eingespielt und eine erfahrene Mannschaft. Aber wir wollen mit unserem jugendlichen Elan die drei Punkte im Wildpark behalten“, so der KSC II-Coach.