PSK-Lions mit Arbeitssieg zurück in der Erfolgsspur – Damen unterliegen knapp

PSK Lions vs TSV Crailsheim II  Foto: Post Südstadt Karlsruhe
PSK Lions vs TSV Crailsheim II
Foto: Post Südstadt Karlsruhe

Karlsruhe (ps). Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche war die Losung der Regionalliga-Basketballer vom Post Südstadt Karlsruhe (PSK) am 14. November klar: es musste unbedingt ein Heimsieg her, um weiter Anschluss an die Tabellenspitze zu behalten. Das Team von Lions-Coach Aleksandar Scepanovic löste die Aufgabe am Samstagabend in der Friedrich-List-Schule gegen den TSV Crailsheim II glanzlos aber effektiv. Im ersten Spielabschnitt vielen viele Körbe auf beiden Seiten, so die Pressemeldung des PSK.

Karlsruhe konnte sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten und führte zu Beginn des zweiten Viertels mit 30:24. In der Folge ebbte das Tempo auf dem Feld etwas ab  und die Gäste kamen bis zur Halbzeit auf vier Punkte heran.

Booking.com

Die Lions ließen sich das Spiel jedoch nicht aus der Hand nehmen und verwalteten die Führung routiniert, so dass Scepanovic mit dem leistungsgerechten Endstand von 85:76 zufrieden war: „Das war heute kein großes Spiel, allein der Sieg war uns wichtig.“ Topscorer war Lions-Kapitän Deon McDuffie mit 24 Punkten, gefolgt von Dino Jakolis (20) und Branimir Mikulic (12). Die nächsten zwei Spiele werden für den PSK richtungsweisend. Kommende Woche gastieren die Lions beim direkten Verfolger Koblenz, bevor am 29. November zuhause das Derby gegen den Stadtrivalen und Tabellenvierten KIT SC ansteht.

[adrotate group=“2″]

Am 15. November konnte die ebenfalls von Scepanovic trainierte U16 einen großen Erfolg verbuchen. Bei den BIS Baskets Speyer konnten die Young Lions mit 61:47 gewinnen und festigten den dritten Tabellenrang in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL). Vor dem Hintergrund, dass im Basketballinternat Speyer die besten Nachwuchsspieler aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland versammelt sind, wird nun die Nachhaltigkeit der Jugendarbeit beim PSK deutlich, die große Talente hervorbringt und fördert.

 

Erneut knappe Niederlage für PSK-Lions in der 2. Damen Basketball Bundesliga

Am 14. November gastierten die Basketballdamen des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) in Bayern bei der zweiten Mannschaft des mehrmaligen deutschen Meisters TSV 1880 Wasserburg. In einem knappen Spiel blieben die Lions am Ende glücklos und mussten ohne Punkte die Heimreise antreten. Coach Jan Gipperich sah jedoch gegenüber der Niederlage im vorherigen Spiel gegen Bamberg ein stark verbessertes Team. Der PSK startete engagiert und war den Gastgeberinnen in der ersten Spielhälfte ebenbürtig.

Zur Halbzeit führte Wasserburg lediglich mit 36:34. Im dritten Viertel offenbarten sich jedoch die bekannten Lücken in der Karlsruher Defensive, was die erfahrenen Gegnerinnen direkt bestraften. Dennoch war die Partie dank der guten Trefferquote und einer effektiven Ballbewegung in der Reihen der Lions bis zum Ende offen. Nach Ablauf der 40 Spielminuten hatte sich Wasserburg aufgrund einer etwas abgeklärteren Gesamtleistung mit 70:64 durchgesetzt. Zweistellig für Karlsruhe punkten konnten Anh-Dao Tran (17), Vanessa Seemann (16), Paulin Simon (12) und Laura Masek (11).