abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

6:1! ASV Durlach feiert Kantersieg und stürzt Tabellenführer FC Östringen

ASV Durlach besiegt Östringen Foto: ASV Durlach

Durlach (asv). Einen souveränen und verdienten, in der Höhe gewiss überraschenden Heimsieg feierte der ASV Durlach am Sonntag gegen den Top-Aufstiegsfavoriten FC Östringen, so der Spielbericht des ASV.

Dabei brachte der ASV den Gästen aus dem Kraichgau im 20. Saisonspiel die erste Niederlage bei – und die fiel deftig aus. Dies lag daran, dass die Östringer, auch wenn sie nie aufsteckten, über die gesamten 90 Minuten kein Mittel fanden, um ihre Defensivreihe gegen die schnellen Stürmer des ASV in Position zu bringen. Umgekehrt gestattete der ASV dem in der Tabelle weit enteilten Aufstiegsfavoriten aus dem Spiel heraus keinerlei Entwicklungsmöglichkeiten, so das der FCÖ allenfalls bei Standards gefährlich werden konnte.

Die erste Torchance des ASV in  der 10. Minute brachte bereits das 1:0, als Valentino Vujinovic auf halblinker Position seinem Gegenspieler enteilte und den Ball ins rechte untere Eck platzieren konnte. Ohne groß unter Druck zu geraten, ließ sich der ASV in der Folgezeit ins Mittelfeld zurückfallen und lauerte auf Fehler des Gegners im Spielaufbau. Ein langgezogener Flankenlauf von Alper Demirci mit anschließendem Rückpass fand in der 23. Minute Ibrahim Ünsal, der auf 2:0 erhöhen konnte. Die Gäste antworteten mit wütenden Gegenangriffen, die in der 41. Minute fast zum Anschluss geführt hätten, doch bei einem Dauerbeschuss von gleich drei Östringer Spielern aus kürzester Distanz rettete Matias Martínez Freniche im ASV-Tor in Weltklassemanier. Da im Gegenzug, eingeleitet vom Durlacher Torwart selbst, Oguzhan Dogancay einmal mehr der Östringer Abwehr davonlief und das 3:0 markierte, war zur Halbzeitpause die Vorentscheidung gefallen. Nach dem Wechsel versuchten die Östringer alles, konnten sich aber gegen die stabile ASV-Abwehr, die sich bei den zahlreichen hohen Bällen Richtung Strafraum im Bilde zeigte, nach wie vor nicht in Szene setzen.

Die ASV-Angriffe wurden nun seltener, blieben aber stets gefährlich. In der 59. Minute wurden die letzten Zweifel am Heimsieg beseitigt, als Alper Demirci einen abgewehrten Eckball vor die Füße bekam und aus rund 28 Meter ins Östringer Tordreieck hämmerte. Acht Minuten später erhöhte Ibrahim Ünsal nach schöner Kombination in die Tiefe auf 5:0. Erst in der 70. Minute sandten die Gäste ein leichtes Lebenszeichen: Nach einem weiten Einwurf des eingewechselten Dawda Sanneh sprang der Ball unkontrolliert im Durlacher Strafraum herum und der ebenfalls eingewechselte Tim Koch konnte zum Östringer Ehrentreffer abstauben. Mehr gelang den Gästen, denen man zu keiner Zeit den Kampfeswillen absprechen konnte, aber nicht mehr. Im Gegenteil: Nach einer technisch herausragenden Kombination erhöhte José Carlos Tijeras Martínez auf 6:1 (87.) und setzte den Schlusspunkt einee herausragenden ASV-Leistung.