KSC konzentriert sich auf das Spiel gegen RB Leipzig

KSC 013Karlsruhe (mia). Nach der 1:3-Niederlage gegen Sandhausen ist der Karlsruher SC am Montagmittag in die Vorbereitung auf das Montagabendspiel (30. November, 20.15 Uhr) gegen RB Leipzig gestartet. Mit von der Partie im KSC-Training waren auch Kai Luibrand und Cheick Cisse vom KSC II. Cisse allerdings absolvierte nur das Aufwärmtraining mit der Profimannschaft.

Für KSC-Coach Markus Kauczinski und sein Team heißt es nun, den Mund abzuwischen und gegen Leipzig als Sieger vom Platz zu gehen. Die Fehler, die man gegen Sandhausen gemacht hatte, sollen gegen RB verhindert werden.

Booking.com

„Die ersten 20 Minuten waren spielentscheidend. Da waren wir einen Tick nicht so aggressiv wie im Rest vom Spiel“, so KSC-Innenverteidiger Martin Stoll. Dann kam der Sonntagsschuss von Linsmayer, zehn Minuten später ein Elfmeter.

„Auf dem Platz war spielerisch nicht allzu viel möglich. Man wusste ja, dass Sandhausen gut verteidigt und auf so einem Platz nochmal ein Stück besser als sonst.“

Es war nicht leicht für den KSC, der „alles probierte“ und sich auf „keinen Fall hängen“ lassen wollte. „Das ist ein sehr, sehr gutes Zeichen. In der Regel wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, aber in den ein zwei Situationen haben wir uns nicht ganz so geschickt angestellt. Das ist es was wir uns ankreiden müssen, denn die Tore fallen ja nicht von alleine.“ So eine Niederlage gehöre dazu, auch wenn sie nicht schön sei. „Aber wir wissen damit umzugehen“, so Stoll.

[adrotate group=“2″]

Auch KSC-Torschütze Manuel Torres fand es „schade“, dass sein Tor so spät kam und an der Niederlage nichts mehr änderte. „Wir dürfen nicht so viel darüber nachdenken, sondern an das nächste Spiel am Montag denken. Die Saison geht weiter, jedes Spiel ist anders. Wir konzentrieren uns auf das nächste Spiel und wollen drei Punkte holen.“

„Leipzig ist eine Mannschaft, die vorne viel Qualität hat. Wir werden uns darauf einstellen“, so KSC-Coach Kauczinski. Jede Mannschaft habe ihre Muster. Das werde der KSC die ganze Woche über trainieren.

KSC-Training 23. November: