abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Deutliche Niederlage der KSV-Rugby-Männer

Foto: Archiv Karina Schneider

Karlsruhe (ksv). Nach einer staubedingt suboptimalen Fahrt nach Heidelberg verschlief die Karlsruher Rugby-Mannschaft vom KSV die ersten Minuten gegen RG Heidelberg II komplett und kassierte direkt zwei Gegenversuche. Kapitän Burger setzte alles daran, die Mannschaft zu beruhigen und auf ihre Stärken zu besinnen. Dies gelang Mitte der ersten Hälfte auch.

Die Mannschaft belohnte sich mit zwei eigenen Versuchen. Da Roche eine der beiden Erhöhungen traf, führten die Männer um Trainerduo Koch/Ebbert 10:12. Es folgte ein offener Schlagabtausch, den die Hausherren für sich entschieden.

Nach dem knappen 17:12 Rückstand lief in der 2. Hälfte nicht mehr viel zusammen. Die Mannschaft war unkonzentriert und ließ sich zu leicht ablenken. Lediglich einen Versuch konnte Ologunbiri erzielen. Das Spiel endete sehr deutlich mit 57:17. Daran konnten auch die leidenschaftliche Verteidigungsarbeit von Beck (Hammer of the day) und die Führungsqualität von Burger (Spieler des Spiels) nichts ändern.