Melina Tränkle wieder beste Deutsche – Jannik Arbogast feiert Vizemeisterschaft

Jannik Arbogast Foto:  LG Region KA
Jannik Arbogast
Foto: LG Region KA

Karlsruhe (ps). Am vergangenen Sonntag war Darmstadt wieder Treffpunkt der internationalen Crosslauf-Szene. Bei überraschend guten Bodenverhältnissen und Wetterbedingungen trafen sich nationale und vor allem afrikanische Topläufer bei der Veranstaltung, in die auch die Deutschen Hochschulmeisterschaften integriert waren, so die Meldung der LG Region.

Ein fulminantes Rennen zeigte bei den Frauen wie schon vergangene Woche Melina Tränkle, die als beste Deutsche und Gesamtvierte 23:42 Minuten für die 6.700 Meter lange Strecke benötigte. Trotz ihrer starken Ergebnisse wird sie bei der Cross-EM aber nicht starten, da der DLV die Nominierungshürden bei den Aktiven extrem hoch gesetzt hat.
Ebenfalls sehr stark lief Jannik Arbogast auf dem 9.100 Meter langen Kurs der Männer. Nach mutigem, schnellem Start zusammen mit den Afrikanern wurde der KIT-Student letztlich zweitbester Deutscher und zugleich nationaler Hochschulvizemeister. Mit seinen 28:23min lag er noch deutlich vor ehem. EM-Teilnehmern wie Timo Benitz und Bastian Grau. Damit sollte Arbogast gute Karten haben, für die Studenten-WM in Italien im März vorgeschlagen und vom DLV auch benannt zu werden.

[adrotate group=“2″]

Booking.com
Couragiert war auch der Auftritt von Frederik Unewisse, der als drittbester deutscher U23-Läufer 29:03min benötigte. Frederik wird nun als Ersatzmann des U23-Teams für die Cross-EM in Südfrankreich am 15. Dezember nominiert, kann aber nur bei einem Ausfall zum Einsatz kommen.
Kaum eine halbe Minute hinter Unewisse erreichte Felix Wammetsberger als Siebter der MU23 in sehr starken 29:32min das Ziel; Joshua Sickinger zeigte sich in 30:21min gegenüber seinem Lauf in Pforzheim verbessert.