KSC U19 startet mit Vujinovic gegen den VfB Stuttgart

Karlsruhe (mia). „Wir sind heiß auf das Derby“, freut sich KSC U19-Coach Ramon Gehrmann auf das Spiel am Sonntag, 12 Uhr, gegen den VfB Stuttgart im Wildpark. Die A-Junioren des Karlsruher SC wollen unbedingt die drei Punkte in Baden halten.  „Wenn wir so spielen wie gegen Frankfurt, können wir gewinnen“, so Gehrmann.

Als Ex-Stuttgarter ist Gehrmann besonders „heiß“ auf das Spiel. „Ich habe auch einige Spieler, die morgen auf dem Platz stehen, zumindest in der Schule unterrichtet.“

Booking.com

Der KSC habe mit Valentino Vujinovic, den Toptorjäger der KSC-U17 nach oben gezogen. „Bis Winter bleibt er bei uns. Wir haben sehr viele Torchancen, machen das Tor aber nicht.“ Das soll mit Vujinovic nun besser werden. Im Training deute sich das bereits an.

[adrotate group=“2″]

 

Auch die Statistik bestätige das. Der Torjäger mit den meistern Toren im Jahrgang 1997 ist mit Demarveay Sheron ein Innenverteidiger, bei den 98ern ist es Vujinovic. „Das Erzielen der Tore ist unser Manko diese Saison. Vor der Hütte versagen wir. So ist Vale unser Hoffnungsträger.“