abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich stellt Klassenerhalt sicher

Stupferich (JZ). Mit dem fünften Sieg in Folge wischte die Erste Mannschaft der SG Stupferich die letzten Zweifel am Klassenerhalt beiseite, während der Mitaufsteiger aus Bilfingen weiter zittern muss.

Über 120 zahlende Zuschauer wollten diesen Abstiegskrimi sehen – und sahen in den Anfangsminuten die besseren Möglichkeiten auf Seiten der Gäste. Erst nach und nach legte die SG ihre Nervosität ab.

In der 25, Minute zeigten die Platzherren den ersten sehenswerten Angriff. Matej Kolak legte den Ball im Bilfinger Strafraum auf, doch Dirk Franke kam einen Schritt zu spät. Einige Minuten später verzog Stupferichs Spielerrainer Gondorf nach einer Eckballhereingabe knapp. Auf der anderen Seite versuchte es Caner Aydin mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, fand aber in SG-Torwart Daniel Tomic seinen Meister. Kurz vor der Halbzeit gelang der SG die Führung. Pascal Pfeiffer hatte auf der linken Seite einen weiten Ball auf Max Volz geschlagen. Dieser lief in den Strafraum, legte sich den Ball auf den rechten Fuß und traf mit viel Effet zur 1:0 – Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel merkte man den Gästen an, dass sie sich hier noch keineswegs verloren geben wollten.

Eine Woche zuvor hatten sie in Nöttingen nach einem 0:2 – Rückstand noch den Sieg eingefahren. Wie im ersten Abschnitt dauerte es etwas, ehe die SG wieder Oberwasser bekam. Nach einer guten Stunde legte Volz den Ball für Gondorf auf, doch dessen Schuss wurde abgeblockt. Nach einem Einwurf von Sebastian Weber in den Strafraum leitete Orhan Durmaz den Ball weiter, doch mit vereinten Kräften konnte die Bilfinger Hintermannschaft klären. Langsam lief den Gästen die Zeit davon, und so bliesen sie zur Schlussoffensive. Einen Schuss des eingewechselten Aleksa Ivanovic lenkte Tomic über die Latte. Nach der anschließenden Eckballhereingabe hatte der zahlreiche Anhang der Gäste den Torschrei bereits auf den Lippen, doch die SG-Abwehr blieb Sieger. Nach einem Foul von Kolak nahe der Strafraumgrenze sah dieser gelb, und die Gäste hatten eine weitere Chance in Form eines Freistoß‘, den sie nicht nutzen konnten.

Es war die bereits die achte Minute der Nachspielzeit angebrochen, als drei Einwechselspieler der SG ihre Fans endlich erlösten. Rico Schneider hatte den Ball in den Strafraum auf Paul Weiß gespielt, der sah den freistehenden Tim Bahnmaier, spielte ihm den Ball aber fast in den Rücken, doch Bahnmaier brachte diesen unter Kontrolle und im Tor unter, so der Bericht der SG Stupferich.

SG Stupferich – TuS Bilfingen                     2:0 (1:0)

Aufstellung SG

69. Tomic 4. Durmaz  6. Dirrler  7. Volz  8. Gondorf   10. Demiral   11. Schell  15. Weber, S.   17. Kolak  18. Franke  23. Pfeiffer

19. Bahnmaier (für Nr. 7 / 77. Min.)    20. Weiß (für Nr. 10 / 88. Min.)  24. Schneider (für Nr. 18 / 82. Min.)  44. Mühling (für Nr. 8 / 90. + 4 Min.)   ETW Günther

1:0 (43. Min.) Volz

2:0 (90. + 8 Min.) Bahnmaier

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Stockmar, Benjamin

Assistenten: Heger, Fabienne + Erhart, Michael