KSC: Sallahi verletzt – Gordon und Orlishausen wieder dabei

Benahavis (mia). Mit zwei Krücken versorgt, humpelte KSC-Profi Ylli Sallahi vom Trainingsplatz des Karlsruher SC im spanischen Benahavis. Kurz zuvor hatte sich der Verteidiger am Sprunggelenk verletzt, das Training der Badener wurde beendet.

[adrotate banner=“39″]

Booking.com

 

Auch Marvin Mehlem hatte das Training, allerdings weniger schwer verletzt vorzeitig beendet. Für KSC-Coach Markus Kauczinski bedeutet dies, dass er für das Testspiel gegen CS „Pandurii-Lignitul“ anders planen muss, denn ein Einsatz von Sallahi scheint unwahrscheinlich. Bänder und Knochen seien allerdings nicht so stark betroffen, sodass der KSC hoffe Sallahi nach zwei bis drei Wochen Pause wieder auf den Platz schicken könne.

Indes hatten Daniel Gordon und Dirk Orlishausen wieder am Mannschaftstraining teilgenommen.

Aktualisiert: Am Donnerstag meldete KSC-Arzt Marcus Schweizer eine leichte Entwarnung bei Sallahi. Seine Verletzung sei nicht so schwer. Er könne eventuell kommende Woche wieder trainieren und bereits Ende des Trainingslagers wieder auf den Platz in Spanien.

Bildergalerie KSC-Trainingslager Spanien: