KSC: Zwei Trainer in der engen Wahl

KSC Argirios GIannikisKarlsruhe (mia). Auf zwei Kandidaten hat der Karlsruher SC den Kreis der potenziellen KSC-Trainer reduziert, so die BNN. Im Februar will man einen Nachfolger für KSC-Coach Markus Kauczinski gefunden haben.

Mit in der Verlosung ist neben Ex-Hannover-Coach Tayfun Korkut, mit dem sich der KSC im Januar zum Gespräch getroffen hatte, auch KSC-Co-Trainer Argirios Giannikis.

Booking.com
Der allerdings hat seit Ende November/Anfang Dezember nichts mehr vom KSC in Sachen Trainersuche gehört. „Es gibt nichts Neues“, so Giannikis gegenüber abseits-ka.de
Nach dem ersten Gespräch im vergangenen Jahr habe es kein weiteres gegeben, so Giannikis, der sich auf seine am 22. Februar beginnenden Prüfungen für den Trainerschein in Hennef vorbereitet. Am 2. März ist er fertig und hält am 3. den Schein in Händen.

[adrotate banner=“39″]

 

Dimitris Diamantakos, dessen Berater in dieser Woche zum Gespräch kommen soll, um eine weitere Zusammenarbeit mit dem KSC zu besprechen, würde den KSC-Co-Trainer bevorzugen.

„Ich weiß nicht ob er bleibt, aber für mich wäre es besser“, so Diamantakos. Giannikis kenne das Team und es wäre für Diamantakos „die beste Entscheidung“, den Griechen als Cheftrainer zu verpflichten.

 

[adrotate banner=“41″]