HSG erkämpft sich den Punktgewinn in Ettlingen

Foto: HSG Walzbachtal
Foto: HSG Walzbachtal

Walzbachtal (ps).  Nach der Faschingspause stand für die HSG Walzbachtal um Trainer Atalay Öztürk am vergangenen Sonntag gleich eine Mamutaufgabe auf dem Speiseplan: Das Team reiste zum Tabellenführer Ettlingen/Bruchhausen in die Franz-Kühn-Halle, so die Meldung der HSG (HSG Ettlingen/Bruchhausen : HSG Walzbachtal 28:28 (16:13)).

Die Gäste kamen angeführt durch Marco Reichert besser in die Partie (1:3, 6.Min.), doch mit fortschreitender Spieldauer zeigte der Klassenprimus mehr und mehr seine Qualität. Langsam aber sicher nahm Ettlingen/Bruchhausen das Heft in die Hand und konnte sich über ein 10:8 (17.Min.) eine 16:13-Pausenführung erspielen.

Booking.com

Nach Wiederanpfiff sah es schnell nach einer Vorentscheidung aus: bereits in der 33.Minute waren die Gastgeber auf 20:14 enteilt. Die HSG konnte sich jedoch fangen, vom verpatzen Start in die 2.Halbzeit erholen und den Rückstand Tor um Tor verkürzen. In der Schlussviertelstunde hielten die Hausherren jedoch konstant eine 3-Toreführung und sahen beim Stand von 28:25 in der 55.Minute bereits wie der sichere Sieger aus. Durch eine enorme kämpferische Leistung schaffte die HSG es aber noch kurz vor Schluss den 28:28-Ausgleich zu erzielen und somit einen wichtigen Punkt aus der Fremde zu entführen.
Tore für die HSG: M.Reichert (11/4), S.Kinsch (7), C.Erkert (3), H.Nuber (3), B.Müller (2), R.Lang (1), J.Temesberger (1)