Bittere Niederlage für PSK in Eggenstein

Karlsruhe (ps). Beim direkten Tabellenkonkurrenten musste der PSK eine bittere Niederlage hinnehmen. Trotz einer ordentlichen kämpferischen Leistung verlor man am Ende mit 29:26 (15:14) und verpasste es damit, näher an den Gegner heran zu rücken (TG Eggenstein 2 – PSK, 29 : 26 (15 : 14)), so die Meldung des PSK.

Dabei war der Start für den PSK durchaus gelungen. Frühe Zeitstrafen für die Gäste nutzten die Blau-Gelben aus, um sich eine erste Führung zu erspielen (1:3). Allerdings zeigte man sich darauf zu unkonzentriert und ließ entweder viele Chancen liegen oder machte technische Fehler. Die TGE kam dadurch zu Kontertoren und ins Spiel zurück (6:6, 7:6, 8:6). Zwar ließ sich der PSK nicht abschütteln und konnte immer wieder ausgleichen; dennoch musste man dann mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Booking.com

So gut der Start zu Beginn der Partie verlief, so schlecht startete man nun in den zweiten Durchgang. Dieses Mal waren es die Hausherren, die durch drei schnelle Tore davonziehen konnten (18:15). Vor allem die gegnerischen Außenspieler konnten zu einfach einnetzen. Gestützt auf eine nun deutlich stärkere Abwehr und einen gut aufgelegten Torhüter kämpfte sich der PSK zurück und drehte die Partie wieder (20:22). Leider gehörte die Schlussphase dann erneut der TGE. Technische Fehler und Abschlussschwächen häuften sich wieder bei den PSK’lern und Eggenstein zeigte sich einfach konsequenter. Somit war die Partie bereits drei Minuten vor Spielende entschieden.

Kommenden Samstag gastiert der PSK im Derby bei der TS Mühlburg. Spielbeginn in der Carl-Benz-Halle ist um 20 Uhr. Die Spieler möchten mit einer guten Leistung endlich punkten.

Es spielten: Stoll, Lill (im Tor), Armbrust (8/2), Riekert L. (6), Riekert V. (3), Bernhard, Kungl, Dankowski (je 2), Pfistermeister, Herrmann, Ptok (je 1), Scheu, Siegel und Widmann (n.e.).