Sieben KSC-Spieler zu Nationalteams berufen

KSC Dimitris Diamantakos
KSC Dimitris Diamantakos

Karlsruhe (mia). Gleich sieben KSC-Spieler sind zu ihren Nationalmannschaften berufen worden. Wenn nach der Partie des Karlsruher SC am Montagabend in Freiburg die Länderspielpause ansteht, fahren Dimitris Diamantakos, Dimitrij Nazarov, Ylli Sallahi, Grischa Prömel, Boubacar Barry, Marvin Mehlem und Matthias Bader zu ihren jeweiligen Nationalteams.

KSC-Stürmer Diamantakos ist im vorläufigen Aufgebot der griechischen A-Nationalmannschaft  und könnte am 29. März beim Freundschaftsspiel Griechenland – Island in Athen teilnehmen. Zur aserbaidschanischen A-Nationalmannschaft fährt Nazarov und kommt eventuell am 26. März gegen Kasachstan in Antalya zum Zug.

Booking.com

Mit der österreichischen U21-Elf wird Sallahi das Freundschaftsspiel gegen die Ukraine am 24. März in Bad Erlach und in der Gruppenphase für die UEFA Euro am 29. März in Wien gegen die Faröer antreten.

 

Deutsche U20 und U19-Nationalelf

Für die deutsche U20-Nationalmannschaft wurden Boubacar Barry und Grischa Prömel berufen. Dann könnte es für sie am 23. März in Freiburg gegen die Schweiz gehen und am 26. in Delemont ebenfalls gegen die Schweiz.

Bei der deutschen U19-Nationalmannschaft werden Matthias Bader und Marvin Mehlem sein, wenn es am 26. und 29. März gegen die Korea Republik in Ingelheim und Worms geht.