KSC: „Dann sind wir gut genug“

KSC 005Karlsruhe (mia). Belohnen will sich der Karlsruher SC für die investierte Arbeit mit dem ersten Heimsieg 2016 gegen 1860 München (Sonntag, 13.30 Uhr), so KSC-Keeper René Vollath.

Wenn wir spielerisch so wie gegen Freiburg auftreten, konsequent unser Spiel machen und durchziehen, sieht es gut aus. Dann habe ich ein gutes Gefühl“, so Vollath.

Booking.com

Der KSC müsse das Tor machen und wieder hinten zu Null spielen. „Wenn wir Tore machen und uns selbst belohnen für die Arbeit, die wir machen, dann ist alles überragend.“

Ein Gegner, der mitspiele und das wird von den abstiegsbedrohten Münchnern erwartet, liege dem KSC mehr. „Dann ist es immer für uns ein bisschen leichter.“ Ob das bei 1860 der Fall sei, werde man dann sehen, „aber ich denke die müssen ja“.

Der KSC wolle hauptsächlich auf sich schauen und sein „Ding durchziehen“. „Dann sind wir gut genug.“