bfv-Futsaler mit dem DFB unterwegs

Tiflis/Georgien (ps). Der badische Futsal-Auswahlspieler Timo di Giorgio hat den Sprung in die Futsal-Nationalmannschaft geschafft. Mit dem DFB reist er zu einem Trainingslehrgang vom 13.-18. April 2016 nach Tiflis, Georgien, so die Meldung des bfv.

Auf dem Programm für das neu formierte Nationalteam unter der Leitung von Paul Schomann steht am Ankunftstag eine Trainingseinheit mit einer georgischen Mannschaft. Weitere Einheiten folgen am zweiten Tag. Zwei Trainingsspiele runden den Lehrgang ab.

Booking.com

Mit Timo im Kader stehen Futsal-Spieler aus namhaften Vereinen wie Hannover 96 oder FC St. Pauli, aber auch aus zahlreichen Futsal-Clubs. Di Giorgios Heimatverein ist der FC Portus Pforzheim. Dort begann seine Futsal-Karriere und mit ihm holte er in dieser Saison den Vizemeistertitel in der Regionalliga Süd sowie den Sieg im SFV-Futsal-Cup.

Klaus-Dieter Lindner, bfv-Abteilungsleiter Futsal, freut sich sehr über Timos Entwicklung: „Der FC Portus ist einer der ersten Futsal-Clubs überhaupt gewesen. Die kontinuierliche Förderung hat sich ausgezahlt. Wir sind stolz auf Timo.“

Im Badischen Fußballverband absolvierte Timo di Giorgio mit der Auswahl bereits einige erfolgreiche Turniere. Bei der Teilnahme der bfv-Auswahl am DFB-Länderpokal machte er die Sichter auf sich aufmerksam und heimste die Nominierung für die Nationalmannschaft ein.