Daumen drücken! Luisa Niemesch kämpft um Olympia-Ticket

Luisa Niemesch Foto: SVG-Bildarchiv
Luisa Niemesch
Foto: SVG-Bildarchiv

Weingarten (ps). Am kommenden Wochenende zählt’s! Beim Olympia-Qualifikationsturnier im serbischen Zrenjanin (15. bis 17. April) werden die nächsten Tickets nach Rio vergeben – und auch eine waschechte Weingartenerin darf sich Hoffnungen machen. Luisa Niemesch wird in ihrer angestammten Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm an den Start gehen und zählt nach ihrem starken fünften Platz bei den Europameisterschaften
vor einem Monat in Riga zumindest zum erweiterten Favoritenkreis.

Aber: Die Konkurrenz ist stark, gerade in Europa. Und: Nur die beiden jeweiligen Finalistinnen einer Gewichtsklasse bei diesem rein europäischen Quali-Turnier in Zrenjanin lösen den Olympia-Startplatz für ihr Heimatland. Auf dem Weg ins Finale ist also keine einzige Niederlage erlaubt.
Frauen-Bundestrainer Patrick Loes sagt: „Luisa ist zwar noch sehr jung, hat aber schon mehrfach bewiesen, dass sie mehr als nur mitringen kann. Im Training konnte man zuletzt ihre ansteigende Form erkennen.

Booking.com

Es sind in Zrenjanin noch einige Stars dabei, aber sie kann es durchaus packen.“
Neben der 20 Jahre jungen Luisa werden in Serbien auch Jaquelline Schellin (48 kg), Nina Hemmer (53 kg), Nadine Weinauge (63 kg) und Maria Selmaier (75 kg) die deutschen Farben vertreten. Im Anschluss folgen noch zwei weitere – allerdings interkontinentale – Quali-Turniere in
Ulaanbaatar (Mongolei, 22. bis 24. April) und Istanbul (Türkei, 6. bis 8. Mai), für die der deutsche Kader aber noch nicht endgültig terminiert ist.
Der SV Germania wünscht Luisa für die bevorstehenden Aufgaben alles Gute und drückt ihr auf dem angestrebten Weg zu den Spielen in Rio fest die Daumen. Hol‘ dir dein Olympia-Ticket!