KSC besiegt Tabellendritten

Karlsruhe (mia). Gegen den FC Nürnberg präsentierte sich der Karlsruher SC besonders in der zweiten Hälfte gut. Der KSC kämpfte sich nach dem frühen Gegentreffer zurück und siegte mit 2:1.

Dem KSC sahen neben 17900 Zuschauern gleich mehrere Trainer zu am Samstagmittag. Neben Tomas Oral, war auch Alois Schwarz vom nächsten Gegner Sandhausen im Wildpark.

Booking.com

Der KSC musste bereits nach drei Minuten den Rückstand hinnehmen, Der Freistoß von Kerk wurde unglücklich abgefälscht und ging zum 0:1 ins Tor von KSC-Keeper Rene Vollath.

Auf der gegenseite hatte der KSC weniger Glück. Torres zog im Strafraum nach Sallahis Flanke ab, Margreitter aber bekam den Fuß dazwischen und verhinderte den Ausgleich.

Der KSc tat sich schwer und konnte erst nach einem Standard kurz vor der Pause ausgleichen. Jonas Meffert zog aus der Ferne ab, nutzte den geklärten Ball, zum 1:1.

Nach der Pause war der KSc das klar aktivere Team auf dem Rasen im Wildpark, konnte seine Möglichkeiten aber nicht nutzen. Torres sorgte drei Minuten vor Spielende mit seinem Treffer nach Vorarbeit von Barry und Gouaida für den 2:1-Sieg.

KSC: Vollath – Valentini, Thoelke, Gulde, Sallahi – Peitz, Meffert – Torres, Prömel (46. Barry), Yamada (65. Gouaida) – Diamantakos (89. Hoffer).