KSC: Effektiver Torres will in Bochum nachlegen

KSC TorresKarlsruhe (mia). Zwei Schüsse, ein Treffer, so effektiv war KSC-Profi Manuel Torres lange nicht mehr beim Karlsruher SC gewesen. Gegen Nürnberg hatte er den KSC mit seinem Kopfballtreffer zum Sieg geführt.
„Super, endlich mal effektiv. Bei ihm ist es vor allem immer mal so ein roter Faden, der sich immer durchgezogen hat. Er kann uns helfen. Wenn er so effektiv ist, dann ist er ein sehr wichtiger Spieler für uns“, lobte KSC-Profi Enrico Valentini seinen spanischen Kollegen.
Dass er das Siegtor für die Karlsruher geschossen hatte, freue ihn, so Torres, aber letztlich sei das nicht wichtig.
„Wichtig war der Sieg und die super Arbeit der Mannschaft. Wir haben gekämpft bis zum Ende. Die drei Punkte bleiben hier in unserem Stadion“, freute sich Torres über den 2:1-Sieg des KSC.
Gegen Bochum nachlegen
„Ich bin glücklich, dass durch mein Tor die Mannschaft gewonnen hat. Aber wir haben als Mannschaft gewonnen, wir haben zusammen gewonnen und die drei Punkte für unsere Fans hier behalten. Jetzt geht es weiter am Freitag. Wir wollen so gut wie möglich abschließen.“
Er werde weiter alles geben, um auch am Freitagabend in der Startelf zu stehen. Gegen Bochum hatte er sein letztes Kopfballtor gemacht. Ein gutes Zeichen, findet der KSC-Profi, der am liebsten auch am Freitag eines schießen will, „egal ob mit Kopf oder Fuß.“