KSC II unterliegt in Stuttgart

Karlsruhe (ps). Gegen die zweite Mannschaft der Stuttgarter Kickers musste der Karlsruher SC II am Sonntag im Duell des 28. Spieltages eine 0:1-Niederlage hinnehmen, so die Meldung des KSC.

Nach einer kurzfristigen Verlegung der Partie auf den Kunstrasenplatz hatten die Karlsruher in den ersten 20 Minuten gegen starke Stuttgarter zunächst einige Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Die Kickers hatten hingegen früh die Möglichkeit zum Tor, zuerst konnte jedoch KSC II-Keeper Florian Gessl die Führung der Gastgeber verhindern, die zweite Chance landete zum Glück für die Karlsruher nur an der Latte.

Booking.com

Nach den schwierigen Anfangsminuten hatten die Karlsruher Gäste dann nach einigen taktischen Umstellungen besseren Zugriff aufs Spiel und wurden nun auch gefährlich: Durch eine Flanke von Carsten Lutz ergab sich für Kevin Traoré vier Meter vor dem Tor die Möglichkeit zur Führung, die der Stuttgarter Torwart allerdings zu verhindern wusste. Die nächste Gelegenheit ergab sich kurz darauf nach einem geblockten Eckball für Pius Krätschmer, doch auch aus dieser Chance konnte kein zählbares Ergebnis für die Blau-Weißen erzielt werden.
Schwierigkeiten für die Karlsruher bereitete in der ersten Halbzeit währenddessen auch die unfreiwillig frühe Einwechslung von Tim Fahrenholz, der in der vergangenen Woche noch nicht richtig wieder ins Training einsteigen konnte und in der zweiten Halbzeit aufgrund muskulärer Probleme das Spiel vorzeitig beenden musste.

Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich beide Mannschaft auf technisch sehr hohem Niveau, für die Karlsruher waren die personellen Probleme aus den letzten Wochen allerdings deutlich zu spüren. Den entscheidenden Treffer für die Stuttgarter Kickers II besorgte in der 55. Minute dann Burhan Soyudogru und trotz weiterer Torchancen durch Pius Krätschmer blieb es schließlich bei der knappen 0:1-Auswärtsniederlage für den KSC II.

Das nächste Mal sind die KSC II- Jungs nun am Samstag, den 23. April 2016 gefordert, dann ist die TSG Balingen zu Gast im Wildpark.

KSC II: Gessl, Henk, Stoll, Radau, Krätschmer, N`Gueni Bong (66. Frank), Traoré (30. Fahrenholz (78. App)), Lutz, Mehlem, Kleinert, Batke (66. Reith)