Keine Punkte aus Neureut – Showdown am Samstag

Karlsruhe (ps). Eine mögliche Vorentscheidung ist ausgeblieben. Am Samstag verlor der PSK auswärts am Ende deutlich bei der TG Neureut; einen Tag später gewann der TV Malsch sein Heimspiel gegen die TG Eggenstein 2. Somit kommt es nächstes Wochenende zum absoluten Showdown der beiden Schlusslichter in der Rüppurrer Eichelgartenhalle, so die Meldung des PSK (TG Neureut – PSK, 34 : 22 (15 : 12))

.

Booking.com

In Neureut startete der PSK überraschend gut und erwies sich für die Hausherren als unangenehmer Gegner. Die favorisierte TG konnte sich in der ersten Halbzeit nie entscheidend absetzen und leistete sich viele Fehler gegen die offensiv ausgerichtete Abwehr der Gäste. So kam der PSK in der 23. Spielminute durch den bereits vierten verwandelten Strafwurf von Armbrust zum Ausgleich (10:10). Die letzten Minuten der Halbzeit gehörten jedoch den Gastgebern: Diese erzielten ihre Tore nun viel einfacher und waren besonders aus dem Rückraum deutlich effektiver. Somit musste man mit einem Rückstand von drei Treffern in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel schien es zunächst, als könne der PSK sich wieder herankämpfen und das Spiel weiter offen gestalten. Man arbeitete sich auf zwei Tore heran, musste in der Folge jedoch abreißen lassen. In der Defensive bekamen die PSK-Spieler keinen Zugriff mehr und kassierten nun Tore am Fließband. Im Gegenzug tat man sich gegen die massive Abwehr der TG äußerst schwer. Beim Stand von 24:17 setzte Trainer Pfistermeister dann alles auf eine Karte und schickte seine Mannen nach der Auszeit in einer Manndeckung auf die Platte. Doch auch diese Maßnahme brachte Neureut nicht mehr aus dem Konzept. Routiniert konnten die Gastgeber die Partie herunterspielen und ohne große Gegenwehr des PSK letztlich mit 34:22 gewinnen.

Es spielten:

Stoll, Lill (beide Tor), Armbrust (9/6), Kungl (3), Herrmann (3/1), Riekert L. (2), Heß (2), Scheu (1), Dankowski (1), Ptok (1), Riekert V. und Bernhard.

Kommenden Samstag, 23.4.16, braucht der PSK nun einen Heimsieg gegen den TV Malsch, dann ist der Klassenerhalt gesichert. Für dieses Unterfangen bauen die Gelb-Blauen auf eine volle Eichelgartenhalle und hoffen, dass sie sich auf ihre treuen Fans als „8. Mann“ verlassen können. Anpfiff ist um 18:00 Uhr; zuvor spielt die zweite Mannschaft gegen TV Malsch 2 (16:00 Uhr).