KSC-Fans planen „Traditionswochenende“

KSC Fans 1860 ChoreoKarlsruhe (mia/ps). Wenn es am kommenden Wochenende, 7. und 8. Mai, für die Profis des Karlsruher SC zum Auswärtsspiel nach Leipzig geht, haben die KSC-Ultras ein „Traditionswochenende“ ausgerufen.

Hintergrund ist das Spiel der KSC-Profis bei RB, der alles andere als ein Traditionsverein ist und es zu meiden gilt, so die Ultras, die zu diesem Wochenende einladen. „Gegen Kommerz und Retorte!“ so das Motto.

Booking.com

Am Samstag, 7. Mai, startet das Wochenende mit dem Spiel der KSC-A-Jugend. Die KSC-Junioren, die mit fünf Siegen in Folge den Klassenverbleib in der A-Junioren-Bundesliga nahezu gesichert haben, treffen zuhause um 13 Uhr auf die U19 des 1. FC Nürnberg. Hier wollen die KSC-Fans lautstark und vor allem zahlreich unterstützen, statt nach Leipzig zu fahren.

Am Sonntag tritt die Oberligamannschaft des KSC um 15 Uhr im Wildparkstadion gegen den SSV Ulm an. Die KSC-Fans treffen sich bereits um 12 Uhr am Engländerplatz und planen an dem Ort, wo vor 100 Jahren bereits Fußball gespielt wurde, ein blau-weißes Picknick.

„Für Snacks und Getränke ist unsererseits auch gesorgt. Spätestens um 14 Uhr wird der Abmarsch ins Stadion sein“, so die Ultras. Um die Tradition des KSC weiter hoch zu halten, sollen die Fans die ältesten Fanutensilien und Fahnen mitbringen, die sie besitzen.