Hasslers Hoffnung: Fit bleiben bis zum Finale!

Oliver Hassler SV Germania 04 Weingarten Foto: SVG
Oliver Hassler
SV Germania 04
Weingarten
Foto: SVG

Weingarten (ps).  Er ist wieder voll im Angriffsmodus! „Ich will ins Finale“, sagt Oliver Hassler mit Blick auf die kommende Bundesliga-Saison – seine bereits siebte im Trikot des SV Germania. Wie in den vergangenen Jahren auch, wird der Griechisch-römisch- Spezialist die Weingartener als Kapitän anführen. Doch anders als zuletzt will er diesmal auch bis zum Ende mit dabeibleiben.

Bei letzten zwei Finals nur Zuschauer „Endlich mal wieder eine Saison lang gesund zu bleiben und komplett durchzuringen, ist mein größtes Ziel“, sagt Hassler. In den vergangenen beiden Runden konnte er das nicht. Immer wieder wurde der Schwergewichtler (98 und 130 Kilogramm) von schweren Verletzungen geplagt, verpasste dadurch gleich zweimal in Folge die entscheidende Endphase inklusive Finale.

Booking.com

Rückblickend zerstörte der im Auswärtskampf gegen Ispringen Mitte Dezember erlittene Muskelabriss sogar Hasslers Olympia-Träume. „Ich wusste damals sofort, dass es das mit Rio gewesen sein dürfte“, berichtet der 28-Jährige. Drei Monate lang durfte er nicht trainieren, zu den ersten beiden Quali-Turnieren nach Serbien und in die Mongolei daraufhin nicht mitreisen. Beim dritten und letzten Ausscheidungsturnier in Istanbul war der gebürtige Südbadener dann zwar überraschend wieder dabei und schaffte es sogar bis ins Halbfinale, für das erhoffte Ticket nach Brasilien reichte seine Kraft nach der langen Verletzungspause aber nicht.

Statt auf die Wettkämpfe an der Copacabana bereitet sich Hassler den Sommer über also auf die am Walzbach vor. Doch auch die haben es in sich. „Die Liga ist extrem ausgeglichen. Die Aalener sind mein Geheimfavorit, die haben klasse eingekauft. Aber auch Ispringen und Adelhausen muss man im Auge behalten“, erklärt der Sympathieträger.
Für ihn persönlich geht es derweil auch darum, zu alter Stärke zurückzufinden. An die Form, die ihn 2014 sensationell zum Vize-Weltmeister und Militär-Champion machte, will Hassler wieder anknüpfen.

Wechsel stand nie zur Debatte

„Ich bin dem Verein sehr dankbar dafür, dass er mir trotz meiner schweren Verletzung sofort wieder einen neuen Vertrag angeboten hat. Es stand für mich auch nie in Frage, dass ich bleibe“, betont Hassler. Mit möglichst guten Leistungen kann und will er dieses Vertrauen nun zurückzahlen. Der SVG ist sich jedenfalls sicher: Bleibt Oli gesund, könnte sich sein Traum vom Finale erfüllen.