Pamina-Supercup

Soultz-sous-Forêt (ps).  Das traditionelle Supercup-Spiel zwischen dem Pokalsieger der Region Wissembourg im Nordelsass, der SG Soultz-sous-Forêt/Kutzenhausen, und dem Pokalsieger des Fußballkreises Karlsruhe, dem FC 05 Alemannia Eggenstein, findet am Mittwoch, 8. Juni 2016, 19.15 Uhr auf der Sportanlage in Soultz-sous-Forêt statt.

Im letzten Jahr hatte mit dem FV Sportfreunde Forchheim erstmals der badische Vertreter das Spiel zwischen den Pokalsiegern von Karlsruhe und Wissembourg gewonnen. Eine kleine Forchheimer Delegation wird den Wanderpokal in diesem Jahr persönlich an den Ausrichter im Elsass übergeben. Vertreter des Badischen Fußballverbandes und des Fußballkreises Karlsruhe werden in Soultz-sous-Forêt nicht nur mit dem FC Alemannia mitfiebern, sondern auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Elsässischen Fußballverband weiter vertiefen.

Booking.com

Die Supercup-Spiele sind ein Baustein bei der Zusammenarbeit der Fußballverbände im Pamina-Raum (Baden, Elsass, Südbaden und Südwest) mit dem Eurodistrict Pamina. In den nächsten Wochen werden zwei weitere Pamina-Supercup-Spiele folgen zwischen dem Pokalsieger des Bezirks Baden-Baden (Südbadischer Fußallverband) und dem Pokalsieger der Region Haguenau (Elsässischer Fußallverband) sowie dem Pokalsieger des Kreises Südpfalz (Südwestdeutscher Fußballverband) und dem Pokalzweiten der Region Wissembourg (Elsässischer Fußallverband).

Neben diesen Supercup-Spielen steht im Herbst noch ein grenzüberschreitendes Ü40-Kleinfelddturnier im Programm der vier Fußballverbände, ausgerichtet vom Südbadischen Fußballverband auf der Platzanlage des Oberligisten SV Oberachern. Auch der regelmäßige Schiedsrichteraustausch, der in der gerade zu Ende gegangenen Saison hervorragend verlaufen ist, wird fortgesetzt werden. Den Jahresabschuss bildet die siebte Auflage des Pamina-Futsal-Cups der Auswahlmannschaften zusammen mit einem C-Junioren-Futsal-Turnier für Vereinsmannschaften. Die Veranstaltung wurde vom traditionellen Termin im Januar auf den Dezember vorgezogen, da im Januar erstmals eine deutsche Futsal-Nationalmannschaft an der Qualifikation für die Futsal-Europameisterschaft teilnehmen wird, voraussichtlich mit bfv-Auswahlspieler Timo di Giorgio vom amtierenden Süddeutschen Futsal-Meister FC Portus Pforzheim.