Bronzemedaillen von Eric Ritter und Janosch Höfling

Weingarten (ps). Eine gute Ausbeute erreichte der SV Germania Weingarten bei den Deutschen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in Saarbrücken. Die beiden Eigengewächse Eric Ritter und Janosch Höfling konnten sich etwas überraschend über Podestplätze freuen und sorgten maßgeblich für einen hervorragenden dritten Rang in der Vereinswertung. Getrübt wurde das Wochenende von einer schweren Schulterverletzung
von Jan Rotter im vereinsinternen Duell mit Adam Juretzko.

Nach einer Niederlage gegen Florian Neumaier konnte sich Eric Ritter in der Gewichtsklasse bis 75 kg über die Hoffnungsrunde für den Kampf um Platz 3 qualifizieren. Dort traf er auf Jan Rotter, der verletzungsbedingt allerdings nicht antreten konnte. An dieser Stelle gute Besserung an Jan!
Janosch Höfling (130 kg) verlor zunächst knapp gegen den späteren deutschen Vizemeister Marc Bonert. Im Kampf um Bronze ließ er seinem Gegner allerdings keine Chance und gewann durch technische Überlegenheit. Luca Knaus qualifizierte sich ebenfalls für das kleine Finale in der
Gewichtsklasse bis 80 kg, musste sich dort aber seinem Gegner deutlich geschlagen geben.

Booking.com

David Hirsch hatte gegen die deutschen Spitzenathleten Etka Sever und Felix Radinger kaum eine Chance und musste wie Routinier Adam Juretzko vorzeitig die Segel streichen. Der SV Germania gratuliert seinen Athleten und Trainer Frank Heinzelbecker recht herzlich zu diesem
tollen Erfolg!