KSC-Trainingslager für Yamada beendet

KSC YamadaKarlsruhe/Baiersbronn (mia). Der erste Tag des Trainingslagers des Karlsruher SC war für KSC-Offensivkraft Hiroki Yamada bereits der letzte Tag am Schliffkopf.

Yamada war am Dienstag mit muskulären Problemen zu KSC-Mannschaftsarzt Marcus Schweizer nach Karlsruhe gefahren und werde nicht ins Trainingslager zurückkehren. Für den KSC-Profi, der bereits in der vergangenen Saison an muskulären Problemen an der Wade litt, ist damit die Vorbereitung auf die kommende Saison erneut verkürzt.

Booking.com

Ohne Yamada absolvierte der restliche KSC-Trupp zunächst einen Kraftzirkel in der ersten Einheit am Mittwoch und danach zwei 45-minütige Läufe beziehungsweise Bergläufe.