34. Karlsruher Marathon freut sich auf den Zauber des Neuen

Biildtext Sieger Fiducia & GAD Baden-Marathon Männer v. l.: Jens Santruschek (2. Platz, 2:36:57 Stunden), Simon Stützel (Sieger, 2:25:21 Stunden), David Mild (3. Platz, 2:37:58 Stunden)
Biildtext Sieger Fiducia & GAD Baden-Marathon Männer v. l.:
Jens Santruschek (2. Platz, 2:36:57 Stunden), Simon Stützel (Sieger, 2:25:21 Stunden), David Mild (3. Platz, 2:37:58 Stunden)

Karlsruhe (mia). Laufen verbindet und ist gesund, wissen nicht nur die Organisatoren des 34. Fiducia & GAD Baden-Marathon, der am 25. September durch Karlsruhe führt. 4000 Anmeldungen verzeichnet der traditionelle Karlsruher Lauf bisher. Mehr Läufer haben sich für den LBS-Halbmarathon angemeldet. Dieser generelle Trend geht auch an Karlsruhe nicht vorbei, weiß Organisator Fried-Jürgen Bachl, Geschäftsführer des Marathon Karlsruhe e. V..

Mit viel Neuem und auch Altbewährtem wartet der Karlsruher Marathon in diesem Jahr auf. Die größte Veränderung, die neue Streckenführung, erklärt auch Bürgermeister Klaus Stapf, der sich auf „den Zauber, der das Neue inne hat“ freut. Start und Zielpunkt liegen an der Neuen Messe Karlsruhe in Halle 2. Neben dem Albgrün, der Hildapromenade, Kaiser- und Kriegsstraße kommen die Läufer auf ihrem Weg auch am Schloss vorbei.

Booking.com

„Es sind große Chancen“, so Stapf. Die drei Stärken des Marathon, neben der sehr guten Organisation bleiben erhalten. Die Innovation, zum Beispiel mit dem Inklusionslauf, die kulturelle Anbindung mit dem Tanzmarathon und die soziale Verantwortung, Laufen mit Herz begeistern immer wieder.

Inklusives Laufen

„Neu ist der Inklusionslauf über fünf Kilometer“, so Bachl. Ein Läufer mit Handicap und einer ohne Handicap laufen zusammen die fünf Kilometer, erklärt Bachl. Start ist um 13.30 Uhr, so“beleben wir auch den Marathon, wenn die Halbmarathonläufer bereits im Ziel sind“. Auch die  21,1 Kilometer sind möglich, aber dafür sollte man sich vorher anmelden, wenn eine größere Gruppe läuft.

Neu ist auch der Chronotrack der für die Läufer kostenfreie Zeitmessungschip sowie das individuelle Erinnerungsvideo. Jeder Läufer wird beim Zieleinlauf sowie an verschiedenen Streckenpunkten gefilmt und erhält ein eigenes Video von seinem Marathon.

Neben den 42,195 Kilometern des Marathons gibt es wie immer den Halbmarathon und den AOK BusinessTeamMarathon. Dieser wartet ebenfalls mit einer Neuerung auf. Statt der bisher drei Staffeln werden nun vier (15 km, 9 km, 12 km und 6 km) bewältigt.  www.businessteammarathon.de Hierfür gibt es zwei Wechselstellen in der Günter-Klotz Anlage und der Hildapromenade, die auch mit einem Shuttleservice angefahren werden.

Baden-Württembergische Halbmarathon-Meisterschaften

In den LBS Halbmarathon wurden in diesem Jahr die baden-württembergischen Halbmarathon-Meisterschaften integriert. „Regional sind wir in allen Altersklassen vertreten und die Hoffnungsträger der LG Region Karlsruhe laufen mit“, so Bachl, der sich über ein recht starkes Starterfeld freuen kann.

Alt bewährt ist auch der Runners Heaven, erklären die Organisatoren. Im Zieleinlauf, der auf dem rotem Teppich in Messehalle 2 vorbei an der 1000 Zuschauer fassenden Tribüne stattfindet, geht es für die Läufer in der Mitte der Halle zur Verpflegungsstelle, dem Runners Heaven.

Mit der Messe Karlsruhe kommen sehr positive Neuerungen auf die Läufer zu. Mit dem KVV-Kombiticket können die Läufer das ganze Wochenende mobil sein und haben auch eine große Parkplatzfläche zur Verfügung. „Wir sind in der Messe wetterunabhängig, das ist hervorragend“, so Bachl.

Bereits samstags sind die Läufer in der Messe Karlsruhe gut versorgt. Neben der für die Läufer kostenfreien Bürger Maultaschenparty, gibt es den Spendenlauf Inklusion (Infos unter gemeinsam-run.de), bei dem originell kostümierte Läufer eine Runde für einen Euro laufen, das „Battle of Baden“ der World Slalom Series Freestyle auf Skates sowie den Bambini-Marathon und die Kuchentheke für den guten Zweck.

 Tanzmarathon auch inklusiv

„Wer nicht läuft der tanzt“, so Cornelia Vogel, die den Tanzmarathon organisiert. Ganz besonders freut sie sich auf den EFI tanzt-Beitrag. Die inklusive Tanzgruppe mit Tänzern mit Handicap übt fleissig und will die Läufer mit ihrer Darbietung unterhalten und vorantreiben.

Zum achten Tanzmarathon haben sich 40 Vereine, 1200 Tänzer und über 100 Gruppen für die neue Streckenführung angesagt. „Von argentinischem Tango bis Zumba ist alles dabei und motiviert vom Start bis ins Ziel.“

„Ich laufe lieber“, erklärt Carsten Pfläging, Mitglied des Vorstands  von Namensgeber Fiducia GAD. Auch viele Mitarbeiter der Fiducia GAD die noch mindestens bis 2020 Namensgeber bleibt laufen. „Rund 200 Läufer stellen wir, das verbindet.“

Damit das Laufevent Karlsruhes auch weiter bestehen kann, suchen die Organisatoren noch Helfer. (Helfen.badenmarathon.de) 1500 Helfer gibt es aktuell, aber helfende Hände sind immer gefragt, so Bachl, der am 26. Juni ein Helferfest organisiert.