KSC II-Neuzugang Buchta will das Bestmögliche mit dem KSC

KSC II Severin BuchtaKarlsruhe (mia). „Ich will torgefährlicher werden“, erklärt KSC II-Spieler Severin Buchta sein Ziel für diese Saison. Es ist seine erste Spielzeit bei der Oberligamannschaft des Karlsruher SC. Der 19-jährige Offensive Mittelfeldspieler wechselte aktuell von der U19 des SC Freiburg zum KSC.

„Es ist etwas ganz anderes im Erwachsenenfußball. Ich bin total froh, dass es geklappt hat und fühle mich sehr wohl hier“, so Buchta. „Ich will versuchen Gas zu geben und will mit der Mannschaft das Bestmögliche raus holen dieses Jahr.“ Der KSC II versuche so weit wie möglich zu kommen.

Booking.com

Natürlich gibt es beim KSC auch immer die Chance, zu den Profis aufzurücken. Die Durchlässigkeit ist höher als bei anderen Vereinen. Das sei selbstverständlich auch sein Ziel, aber „jetzt gilt der zweiten Mannschaft die volle Konzentration“. „Ich möchte so viel spielen wie es geht und Tore machen.“ Was dann komme, ergebe sich. Gefährlicher werden will er.

Sein Vorbild ist Nani, seine Spielart, seine Treffsicherheit, da könne man sich viel abschauen.

Mit vier Jahren hatte Buchta angefangen zu Kicken. Schnell kam er zum SCF. „Ich war schon immer Stürmer und vorne mit dabei im Angriff.“ Nach und nach kam er auf den Flügel und fühlt sich da sehr wohl, erklärt Buchta, der sich am KIT für das Sportwissenschaftsstudium beworben hat. Im Herbst würde er gerne parallel zum Fußball studieren.

Trainingsgalerie KSC II