KSC-Spieler Prömel bei Olympia: „Sehr froh“ über den Einsatz

Grischa Prömel NationalteamKarlsruhe (mia). „Ich bin sehr froh, dass ich zum Einsatz gekommen bin“, erklärte KSC-Profi Grischa Prömel, der in der 67. Minute beim Stand von 9:0 für die Deutsche Olympia-Auswahl gegen Fidschi ins Spiel gekommen war. Auch der Coach des Karlsruher SC, Tomas Oral hatte das Spiel seinen Schützlings „natürlich“ gesehen.

„Er hat alles sehr einfach gespielt und das gemacht, was er zu machen hat. Er hat sich super eingefügt und dass er da ein fester Bestandteil werden kann genauso wie bei unserer Mannschaft davon sind wir überzeugt“, erklärte der KSC-Coach.

Booking.com

Dass er ausgerechnet in dem Stadion zum Einsatz gekommen sei, in dem auch die A-Mannschaft 2014 mit 7:1 gegen Brasilien gewonnen hatte, freut Prömel besonders. Aber: „Davon haben wir einiges zu spüren bekommen. Die Fans haben uns von der 1. Minute an ausgepfiffen.  Aber das motiviert ja nur zusätzlich“, so Prömel.

Für ihn und die olympische DFB-Auswahl geht es nun weiter nach Brasilia, wo Portugal auf den DFB wartet.

Gegen Fidschi hatte die deutsche Elf mit 10:0 gewonnen. Petersen (14./33./40./63., Foulelfmeter/70.), Kapitän Max Meyer (30./49./52.) und Serge Gnabry (8./45.)hatten für die Tore gesorgt.