KSC: Pokalspiel gehört Orlishausen – Manzon vor Leihe

KSC-Training 16 August039Karlsruhe (mia). Die rund viermonatige Leihe von KSC-Stürmer Vadim Manzon nach Norwegen steht kurz bevor, erklärte Jens Todt, Sportdirektor des Karlsruher SC.
Indes bereitet sich KSC-Kapitän Dirk Orlishausen weiter intensiv auf das Pokalspiel gegen 1860 München vor. Hier wird Orlishausen das Tor hüten, unabhängig davon, ob die Nummer eins Rene Vollath gesund ist oder nicht.
„Dirk spielt. Das ist abgesprochen, auch wenn Rene gesund wäre, würde Dirk im Tor stehen“, erklärt KSC-Coach Tomas Oral.
„Das hatte mir der Coach gleich zu Beginn gesagt, als er gesagt hat wer Nummer eins wird. Das bestätigt das, was er mir erzählt hat, woran es schlussendlich gescheitert ist“, so KSC-Keeper Orlishausen.
„Es bestätigt aber auch meine Arbeit, die ich in der Vorbereitung geleistet habe.  Es ist nicht alltäglich, dass ein Trainer sagt, du kriegst das Pokalspiel, weil man ja auch versucht die Mannschaft einspielen zu lassen. Das ist eine tolle Sache. Mich bestätigt das, dass der Weg den ich eingeschlagen habe, der richtige Weg ist den ich weitergehen werde.“

Derweil steht hinter Bjarne Thoelke weiter ein Fragezeichen. Er müsse von Tag zu Tag schauen, wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen könne. Dennis Kempe fällt definitiv aus.

KSC-Nachmittags-Training 16. August