KETV-Turnier: Beck im Schnelldurchlauf

Andreas Beck (GER) Quelle: KETV
Andreas Beck (GER)
Quelle: KETV

Karlsruhe (ps). Der ehemalige Davis-Cup Spieler Andreas Beck zeigte beim KETV-Tennisturnier gegen Johannes Haerteis aus Nürnberg sein ganzes Können und gewann in zwei deutlichen Sätzen mit 6:1 6:1.

Im Halbfinale trifft Beck nun auf den Titelfavorit Yannick Hanfmann. Der Karlsruher hatte das erste Mal zu kämpfen. Gegen den Stuttgarter Dominik Boehler gewann er nach zwei Stunden mit 6:2 7:6(5).

Booking.com

Das andere Halbfinale bestreiten morgen Roberto Cid Subervi (DOM) gegen Marc Giner aus Spanien. Die Nummer zwei der Setzliste gewann in einem umkämpften Match gegen Sebastian Fanselow aus Essen mit 6:4 7:6(5). Bastian Wagner aus Berlin musste beim Stand von 2:6 0:3 gegen den Spieler aus der Dominikanischen Republik verletzungsbedingt aufgeben.

Die Ergebnisse des Tages im Überblick:

Marc Giner (ESP/Nr.2) – Sebastian Fanselow (Essen/Nr.5)            6:4 7:6 (7:5)

Roberto Cid Subervi (DOM) – Bastian Wagner (Berlin) ret.            6:2 3:0

Andreas Beck (Stuttgart/Nr.3) – Johannes Haerteis            6:1 6:1

Yannick Hanfmann (Karlsruhe/Nr.1) – Dominik Boehler (Stuttgart)            6:2 7:6 (7:5)

Am Samstag startet das Halbfinale des ITF Turniers. Spielbeginn ist um 12:00 Uhr.
Ab 15:00 Uhr bestreiten Johannes Haerteis (Nürnberg)/Hannes Wagner (München) gegen Roberto Cid Subervi (DOM)/Naoki Nakagawa (JPN) das Doppelfinale.