KSC-Neuzugang Mavrias: „KSC ist meine beste Wahl“

DSC_1448_KSC-TrainingKarlsruhe (mia). „Der KSC ist die beste Wahl, die ich treffen konnte“, erklärte der letzte Neuzugang des Karlsruher SC Charalampos Mavrias gegenüber abseits-ka nach dem Training beim KSC am Dienstag.

„Der KSC ist ein sehr gutes Team mit sehr guten Zielen. Sie spielen guten Fußball, das weiß ich von den Duellen mit Fortuna. Es ist eine große Chance für mich“, so der neue KSC-Profi.
Am Dienstagmorgen hatte Mavrias seine Kollegen kennengelernt und war mit ihnen das erste Mal auf dem Platz. Einen guten Eindruck hatte KSC-Coach Tomas Oral von Mavrias. „Beide waren wichtig, dass sie im Saft stehen“, so Oral über Mavrias und Florian Kamberi.
„Das ist der  Unterschied, ob die von der Couch kommen oder aus dem Trainingsbetrieb. Vor allen Dingen hast du dann nochmal was junges, dynamisches inklusive Tim Fahrenholz, der auf den Bahnen Druck macht, wie jetzt am Wochenende, wenn du nochmal einen brauchst.“

Vollath wieder fit

Oral kennt den griechischen Neuzugang bereits. „Es ist ja auch nicht, dass er von irgendwo her kommt, sondern er ist eine Option, die  von der Bank weg erstmal richtig gut sein kann.“
Wieder spielen wird am Wochenende auch KSC-Keeper Rene Vollath. „Ja, natürlich“, erklärte der KSC-Keeper. Voll im Training dabei ist auch Dennis Kempe. Boubacar Barry und Matthias Bader fallen weiter verletzt aus.

Zweites KSC-Training am Dienstag mit Mavrias