KSC-Lazarett vergrößert sich – Pokalspiel terminiert

Karlsruhe (mia). Wenn es dick kommt, dann richtig, muss sich der Coach des Karlsruher SC, Markus Kauczinski gedacht haben, als sich das KSC-Lazarett am Dienstag noch einmal vergrößert hatte. Denn während sich der Karlsruher SC auf den fünften Spieltag der Zweiten Bundesliga, an dem man am Freitagabend um 18.30 Uhr beim VfL Bochum antritt, vorbereitet, hat der Coach der Karlsruher neue Verletzungssorgen.

Ohne Mauersberger in Bochum

Neben Sascha Traut fehlt nun auch KSC-Verteidiger Jan Mauersberger (Finger) am Freitag. „Mauersberger hat einen Gips. Er ist aus dem Krankenhaus raus, fällt aber definitiv aus“, so der KSC-Coach. Für ihn komme Daniel Gordon wohl zum Einsatz.

Booking.com

Am Dienstagmittag fehlten beim Training Gaetan Krebs, Jonas Meffert und Philipp Klingmann, was dem KSC-Coach im Blick auf seine Defensive das größte Kopfzerbrechen bereiten dürfte. Meffert hatte ein dickes Knie, es werden Bilder gemacht, erklärte Kauczinski. „Gaetan hatte sich beim Sprungtraining verdreht und Probleme am Sprunggelenk. Ich gehe aber davon aus, dass es für Freitag reicht.“ Klingmann lag mit Wadenproblemen beim Physio und wurde behandelt.

DFB-Pokal dienstags

Indes hat der DFB die zweite Runde im Pokal terminiert. Das Spiel des KSC gegen die Kickers Offenbach findet am Dienstag, 28. Oktober, statt. Das Spiel wird im Sparda-Bank-Hessen-Stadion um 19 Uhr angepfiffen.

 

no images were found