HSG holt den ersten Auswärtssieg!

Quelle: HSG Walzbachtal
Quelle: HSG Walzbachtal

Karlsruhe (ps). Am vergangenen Sonntag führte der Weg der Walzbachtaler Handballer zum Gastspiel beim alten bekannten nach Büchenau. Bisher war in dieser Saison für die heimstarke HSG in fremden Hallen nichts zu holen. 2 Niederlagen in 2 Spielen, so die maue Bilanz zum Rundenstart. Diesen Missstand wollte das Team von Trainer Atalay Öztürk nun dringend beheben (TV Büchenau : HSG Walzbachtal 26:27 (9:13)).

Dies war auch vom Anpfiff weg sofort zu spüren: die HSG startete extrem dominant und konzentriert in die Partie, sodass die Hausherren in den Anfangsminuten teilweise perplex und hilflos wirkten. Gegen das aggressive Defensivverhalten gepaart mit dem überfallartigen Umschaltspiel fand der TVB zunächst überhaupt keine Mittel (0:4, 9.Min). Einzig die fahrlässige Chancenverwertung musste sich die HSG in dieser Phase ankreiden lassen. Die Gastgeber reagierten und nahmen früh die Auszeit. Langsam, aber sicher fanden dann auch sie ins Spiel und es entwickelte sich gegen Mitte der ersten Halbzeit eine temporeiche Partie (6:9, 18.Min.).

Booking.com

Im konsequenten Ausnutzen von Großchancen zeigten sich heute beide Teams eher mittelprächtig und so wirkte das Spiel phasenweiße wie ein wildes Hin und Her. Der HSG gelang es etwas besser das hohe Tempo mit Struktur zu schmücken, was ihr die verdiente 9:13-Pausenführung einbrachte. Im zweiten Spielabschnitt präsentierte sich der TVB nun cleverer und die Gäste konnten das hohe Niveau der ersten Halbzeit, gerade in der Defensive nicht mehr halten. Zusehends wendete sich das Blatt und der TVB schaffte den Anschluss 19:20 (46.Min.). Die letzte Viertelstunde war dann spannendes Kräftemessen zweier Teams auf Augenhöhe, bei dem die HSG einen Tick mehr Reife und Entschlossenheit zeigte. So konnte am Ende ein knapper, aber verdienter 26:27-Erfolg eingefahren werden.

Trainer Öztürk wirkte nach dem Schlusspfiff hoch zufrieden: „Es war ausschlaggebend, dass jeder Spieler das umgesetzt hat, was wir ihm mit auf dem Weg gegeben haben, gerade in den letzten Minuten hat jeder seine Aufgabe zu 100% erfüllt.“ Am kommenden Sonntag erwartet die HSG den ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuenbürg in der TV Halle und kann jede Unterstützung gebrauchen! Anpfiff ist wie gewohnt um 17.30Uhr!

Tore für die HSG: F.Goppelsröder (8/4), C.Langsdorf (7), T.Lindörfer (3), S.Kinsch (3), R.Lang (2), L.Heidt (2), N.Lücke (1), M.Reichert (1)